Alle Airlines im Überblick

Tippfehler im Flugticket? So teuer kann eine Namensänderung werden

20.2.2024, 13:07 Uhr
Je nach Airline können Tippfehler auf dem Flugticket korrigiert werden.

© Malte Christians, dpa Je nach Airline können Tippfehler auf dem Flugticket korrigiert werden.

Einen Flug online zu buchen ist natürlich praktisch, auf der anderen Seite aber auch anfällig für Tippfehler. Ob aus Eile oder Ablenkung kann man sich leicht mal vertippen. Steht ein falscher Passagiername auf dem Flugticket, kann es je nach Airline negative Konsequenzen haben. Im schlimmsten Fall hebt der Flieger ohne Sie ab. Doch zum Glück haben Sie die Möglichkeit, nachträglich Buchstabendreher im Namen des Passagiers rückgängig zu machen. Je nach Airline kann es teuer werden, berichtet Welt.de und liefert einen Überblick.

Bei Air France ist die nachträgliche Korrektur von Schreibfehlern im Namen des Passagiers kostenlos. Die Namensänderung ist bis 30 Stunden vor Abflug möglich bzw. bis 72 Stunden, wenn es sich um einen Flug von einer Partnerfluggesellschaft von Air France handelt. Das gilt jedoch nur für Tippfehler. Möchten Sie einen Passagiernamen durch einen anderen ersetzen, müssen Sie das alte Ticket stornieren und ein neues buchen.

Bei British Airways werden die Schreibfehler im Passagiernamen auch kostenlos korrigiert – allerdings nur, wenn die Buchung über British Airways erfolgt ist und alle Flüge auf dem Ticket von British Airways durchgeführt werden.

Condor verlangt für Namensänderungen je nach gebuchtem Tarif unterschiedliche Beträge. In „Light“ sind es zehn Euro pro Person und Strecke. Im „Classic“- und „Flex“-Tarif ist sie hingegen kostenfrei. Um eine Ersatzperson einzutragen, sind im Classic/Best-Tarif zwischen 50 und 70 Euro plus Flugpreisdifferenz zu zahlen. Im Flex-Tarif fällt nur die Flugpreisdifferenz an und im Light-Tarif ist es gar nicht möglich. Wichtig zu beachten: Alle Änderungen müssen mindestens 24 Stunden vor Abflug vorgenommen werden.

Bei Easyjet kann man bis zu drei Buchstaben online berichtigen. Wenn es um mehr geht, kümmert sich das Kundencenter darum - und zwar kostenlos. Die Weitergabe des Tickets an eine andere Person kostet 49 Pfund bzw. 55 Pfund über das Kundendienstteam.

Auch bei Etihad können bis zu drei Buchstaben kostenlos berichtigt werden. Andernfalls wird eine Pauschale von 100 US-Dollar verlangt. Eine Korrektur ist nur über das Contact Center der Airline möglich, nicht online.

Bei Emirates sind Namensänderungen bis zu zwei Stunden vor Abflug gegen eine Gebühr von 30 US-Dollar möglich. Dass der Passagier das Ticket auf eine andere Person übertragt, lässt Emirates nicht zu.

Eurowings erlaubt eine nachträgliche Namensänderung zum Pauschalpreis von 70 Euro. Auch die Übertragung des Tickets auf eine andere Person ist möglich. Doch je nach Verfügbarkeit können zusätzliche Ticketgebühren anfallen.

Bei Eurowings Discover ist eine Namensänderung zum Preis von 25 Euro möglich. Das gilt sowohl für Buchstabendreher als auch für die Änderung eines kompletten Namens.

Iberia erlaubt Namenskorrekturen nur in den ersten 24 Stunden nach der Buchung - und zwar kostenlos. Danach können Sie nur bis zu drei Buchstaben berichtigen. Dafür werden 125 US-Dollar fällig.

Bei KLM werden Tippfehler bis zu 30 Stunden vor Abflug kostenlos korrigiert. Wird einer der Flüge von einer anderen Partnerfluggesellschaft durchgeführt, ist eine Vorankündigung von mindestens 72 Stunden vor Abflug zu beachten.

Gegen eine Gebühr von 25 Euro berichtigt auch Lufthansa Rechtschreibfehler von bis zu zwei Buchstaben. Das gilt auch für verwechselte Vor- und Nachnamen. Bei größeren Änderungen muss der Flug storniert und umgebucht werden.

Qatar Airways korrigiert ausschließlich telefonisch. Möglich ist es nur, wenn maximal drei aufeinanderfolgende Zeichen im Ticket korrigiert werden sollen oder wenn der Name gesetzlich geändert wurde, zum Beispiel bei einer Heirat oder Scheidung.

Bei Ryanair können Rechtschreibfehler von bis zu drei Zeichen pro Name bis zu 48 Stunden vor dem Abflug kostenlos korrigiert werden. Das ist im Online-Bereich „Meine Buchung“ möglich. Wurde der Flug direkt auf der Website Ryanair.com gebucht, können kleinere Fehler bis zu 48 Stunden nach dem Zeitpunkt der Buchung kostenlos korrigiert werden. Danach wird eine Gebühr von 115 Euro fällig.

Tuifly erlaubt eine Namensänderung auf Charterflügen für zehn Euro. Hinzu kommen “evtl. anfallende Mehrkosten gegenüber dem Leistungsträger.”

Damit es nicht zu Ärger kommt, prüfen Sie immer, bevor Sie zum Flughafen fahren, dass Ihr Name auf dem Flugticket mit dem im Ausweisdokument übereinstimmt.

3 Kommentare