Wohnen

Edelstahl reinigen: Die besten Tipps

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

7.7.2022, 08:55 Uhr

© cocoparisienne, Pixabay, LizenzCC

  • Um Edelstahl wieder sauber zu bekommen, hilft manchmal schon heißes Wasser. Wenn das nicht reicht, können verschiedene Hausmittel nützlich sein.
  • Natron hilft gegen Fettflecken, Essig gegen Kalkablagerungen.
  • Vorsicht: Edelstahl-Oberflächen zerkratzen leicht. Nicht jeder Schwamm ist geeignet.

Edelstahl findet man nicht nur bei Haushaltsgeräten, sondern auch in der Küche oder sogar im Badezimmer. Wenn das Metall allerdings anläuft und stumpf wird, muss es gereinigt werden, um wieder im alten Glanz zu erstrahlen. Mit ein paar hilfreichen Tipps bekommt man die Edelstahlgeräte und -fronten schnell, einfach und streifenfrei sauber.

Edelstahl reinigen: Hausmittel

Um die glänzende Edelstahl-Oberfläche wieder sauber zu bekommen, gibt es wirksame Hausmittel:

Heißes Wasser

Bei leichten Flecken und Fettspritzern reicht meist schon heißes Wasser für die Reinigung. Dazu nimmt man am besten ein Schwamm und etwas Spülmittel. Mit diesem kann man die unschönen Flecken auf dem Edelstahl beseitigen.

Natron oder Backpulver

Das beliebte Hausmittel Natron kann Schlieren und Fingerabdrücke auf Edelstahl wirksam entfernen. In einem Verhältnis von 1:3 wird eine kleine Menge Natron mit Wasser gemischt und dann auf die Oberfläche aufgetragen. Anschließend muss man nur noch die Stahlfläche mit Wasser abwaschen und trocknen lassen.

Wer kein Natron im Haus hat, kann genauso gut auf Backpulver zurückgreifen. Es besteht zum Teil aus Natron und entfernt Schlieren auf dem Edelstahl ebenfalls sehr effektiv.

Essigessenz

Essig gehört zu den beliebtesten Hausmitteln und lässt sich auch bei Edelstahl einsetzen. Kalk hinterlässt häufig Spuren auf dem Edelstahl, die man mit Essigessenz entfernen kann. Essigessenz wird im Verhältnis 1:3 mit Wasser gemischt und dann auf die verkalkten Stellen aufgetragen. Danach spült man die Stelle mit Wasser ab und reibt sie trocken. Hartnäckige Kalkflecken können auch mit purem Essig entfernt werden. Dieser wird einfach auf die Oberfläche aufgetragen. Danach kann man diesen kurz einwirken lassen, abspülen und abtrocknen.

Cola

Cola hilft effektiv bei leichtem Flugrost auf Edelstahl. Die in dem Softgetränk enthaltene Phosphorsäure beseitigt schon nach kurzer Einwirkzeit kleinere Flecken. Gegebenenfalls muss man die Cola länger einwirken lassen. Als Alternative kann auch Zitronensäure verwendet werden.

Frische Kartoffeln

Wer frische Kartoffeln in der Mitte teilt und damit die Edelstahlfläche einreibt, gibt der Oberfläche wieder einen neuen Glanz. Auch Kartoffelschalen eignen sich hierfür. Die enthaltene Stärke in den Kartoffeln verhindert auch, dass die Oberfläche anläuft. Dazu reibt man die Oberfläche mit einer Kartoffelschale ein und wischt man Ende mit einem feuchten Lappen nach.

Wie Sie Kartoffelwasser verwenden können, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Olivenöl

Um die Metallflächen wieder zum Glänzen zu bringen, kann man einfach Olivenöl auf die Oberfläche träufeln. Dazu benötigt man lediglich ein fusselfreies Tuch und ein wenig Olivenöl. Das Öl trägt man dünn und in kreisenden Bewegungen auf die Oberfläche auf. Bei gebürstetem Edelstahl sollte man immer in Richtung des Schliffs reiben.

Dunstabzugshaube reinigen

Eine Dunstabzugshaube aus Edelstahl sollte regelmäßig gereinigt werden. Für die Oberflächen genügt schon ein feuchtes Mikrofasertuch mit Wasser und Spülmittel. Den Metallfilter der Dunstabzugshaube darf oft in die Spülmaschine.

Kochgeschirr aus Edelstahl

Töpfe und Pfannen aus Edelstahl können mit Spülmittel und heißem Wasser für fünfzehn Minuten eingeweicht und anschließend mit einem Lappen gereinigt werden.

Grillrost säubern

Einen Grillrost aus Edelstahl kann man entweder nach dem Grillen kräftig schrubben oder mit Hitze freibrennen. Nach einigen Grill-Runden kann sich der Edelstahl allerdings leicht bräunlich verfärben oder sogar eine schwarze Farbe annehmen. Wer den ursprünglichen Zustand wieder herstellen und selbst hartnäckige Flecken Verkrustungen lösen möchte, kann auf folgende Tipps zurückgreifen:

- Den Edelstahlrost kann man mit einem Schwamm und Spülmittel vorreinigen und von grobem Schmutz befreien.
- Der Edelstahlrost kann dann in Backpulver und Wasser eingelegt werden, damit sich die Krusten lösen.
- Ein Edelstahlrost kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden.

Kühlschrank streifenfrei reinigen

Edelstahlkühlschränke sieht man relativ häufig in Küchen. Da die Oberfläche leicht zerkratzt, sollte man diese mit besonderer Vorsicht behandeln. Ein Mikrofasertuch mit Edelstahlreiniger eignet sich gut, um alle Rückstände zu entfernen. Anschließend sollte man den Kühlschrank mit einem Papiertuch trocken wischen, um Streifen zu vermeiden. Tipp: Babyöl bewirkt bei Edelstahlkühlschränken eine schöne Oberfläche – diese glänzen im Anschluss wieder streifenfrei.

Edelstahl streifenfrei reinigen

Edelstahl sieht sowohl glänzend als auch gebürstet sehr elegant aus. Voraussetzung dafür ist aber, dass es auch streifen- und fleckenfrei glänzt. Um Edelstahl streifenfrei zu reinigen, braucht es nicht viel. Wer den Edelstahl mit Spülmittel und heißem Wasser säubert, sollte am besten ein weiches Baumwolltuch oder Küchentuch verwenden.

Achtung: Stahlwolle und raue Spülschwämme können Kratzer auf der empfindlichen Stahl-Oberfläche hinterlassen. Aber auch Desinfektionsmittel, Scheuermilch und Bleichmittel können das Material angreifen und sollten daher lieber vermieden werden.

Gebürsteten Edelstahl reinigen

Gebürsteter Edelstahl sollte immer in Schleifrichtung abgewischt werden. Ansonsten wird der Schmutz in die feinen Rillen geputzt.

Edelstahl polieren

Wenn der Edelstahl erst einmal gereinigt wurde, sollte er bestenfalls noch poliert werden, damit er noch besser zur Geltung kommt. Baby- und Olivenöl sowie Möbelpolitur bringen Gegenstände aus Edelstahl wieder zum Glänzen. Das Öl wird einfach mit einem weichen Tuch auf die betroffene Oberfläche aufgetragen. Nach kurzem Einwirken reibt man die Stelle mit einem trockenen Papier sauber.

Angelaufenen Edelstahl reinigen

Um angelaufenen Edelstahl zu reinigen, eignen sich mehrere Methoden. Mit speziellen Schmutzradierern können angelaufene Stellen am besten beseitigt werden. Dazu reibt man mit dem Schmutzradierer einfach über die betroffene Stelle und radiert die Rückstände weg.

Essig

Andernfalls können angelaufene Gegenstände auch mit Essigessenz gereinigt werden. Dazu gibt man etwas Essig auf einen weichen Lappen und poliert damit das Material.

Natron

Für die Reinigung mit Natron muss man einfach ein wenig auf die angelaufene Stelle streuen und diese dann mit einem feuchten Tuch einreiben. Den Gegenstand lässt man circa eine Stunde einweichen und wäscht das Pulver dann mit warmem Wasser wieder ab. Um Flecken zu vermeiden, sollte man diesen danach immer trocken polieren.

Zitrone

Frisch angelaufenen Edelstahl kann man auch mit einer Zitrone behandeln. Dazu schneidet man eine Zitrone in der Mitte durch und reibt den Gegenstand damit ein.

Salzwasser

Kleinere Gegenstände aus Edelstahl können auch in Salzwasser eingelegt werden. Dafür legt man den Edelstahl für rund eine Stunde in eine mit Alufolie ausgelegte Schüssel oder Schale. Diese füllt man mit kochendem Salzwasser auf. Nach einer Stunde Einwirkzeit kann der Gegenstand aus der Schüssel genommen, poliert und getrocknet werden.

Keine Kommentare