Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Männer hängen sich außen an Zug - Notbremsung bei 120 km/h

Duo filmte die gefährliche Fahrt - Nun ermittelt die Polizei - 01.03.2021 17:44 Uhr

Zwei junge Männer haben in Franken ihre illegale Fahrt an der Außenseite eines Regionalzugs gefilmt. Das Duo stieg am Freitagabend am Bamberger Hauptbahnhof auf den Puffer an der Rückseite des Zuges, um darauf mitzufahren, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Ein Fahrgast beobachtete die 18 und 19 Jahre alten Männer jedoch dabei und meldete sie einem Bahn-Mitarbeiter. Der Lokführer leitete daraufhin nahe Hallstadt bei einem Tempo von 120 Kilometern pro Stunde eine Notbremsung ein.

Bilderstrecke zum Thema

Schulöffnungen, Lehrer-Impfungen und Ausgangssperre: Das gilt ab 1. März in Nürnberg

Am vergangenen Donnerstag beschloss die Stadt Nürnberg, dass Schulen und Kitas ab nächster Woche wieder den Betrieb aufnehmen sollen. Das gilt nun ab Anfang März in Nürnberg:


Die beiden Männer blieben demnach unverletzt und rannten davon. Wenig später wurden sie aber von der Polizei in Coburg gefasst. Das Duo hatte nicht nur seine lebensgefährliche Bahnfahrt gefilmt, sondern nach Angaben eines Polizeisprechers auch Sturmhauben, eine Schablone und Fotos eines selbst gesprayten Graffitis an einem anderen Zug dabei. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Sachbeschädigung gegen die beiden Männer.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa/jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bamberg