15-Kilometer-Radius: Das bedeutet die Corona-Sperre für Pegnitz und Bayreuth

7.1.2021, 10:59 Uhr

© Christian Ohde via www.imago-images.de

Nachdem sich schon Bund und Länder in ihrer Videokonferenz darauf geeinigt hatten, dass besonders von Corona betroffene Kommunen den Bewegungsradius ihrer Bürger einschränken dürfen, setzt Bayern die Entscheidung nun um. Die Zustimmung des Bayerischen Landtages bei der Sondersitzung am 8. Januar gilt dabei als Formsache.

Damit sollen insbesondere touristische Tagesausflüge verhindert werden, beispielsweise in überlastete Bergregionen im Winter. Aufgrund der hohen Inzidenz von 218 im Landkreis Bayreuth (Stand: 7.1.2021, 0.00 Uhr) dürfen viele Städte und beliebte Naherholungsgebiete dann nicht mehr besucht werden. Die Stadt Bayreuth wäre dagegen derzeit nicht betroffen.

Wie Ministerpräsident Söder bekannt gab, wird der Radius ab der Stadt- oder Ortsgrenze des eigenen Wohnortes bemessen. So sollen die Kontrollen leichter nachvollziehbar sein. Alle größeren Städte der Metropolregion von Nürnberg über Erlangen bis Bamberg sind für die Bewohner von Pegnitz und anderen Gemeinden im Landkreis damit tabu. Auch Tagesausflüge ins fränkische Seenland oder zum Walberla sind ab Montag verboten. Dagegen sind Wanderungen zumindest im östlichen Teil der Fränkischen Schweiz weiter zulässig.


Welche Orte in Franken sind derzeit vom Bewegungsradius betroffen?


Besonders spannend bei diesen winterlichen Temperaturen ist für viele Ausflügler das Fichtelgebirge. Die beliebten Winterorte wie Ochsenkopf und Schneeberg sind für Bürger von Pegnitz und dem südlichen Landkreis nun außer Reichweite. Nur die Bewohner von Bad Berneck und den anderen Gemeinden im Norden können dann weiter zum Rodeln und für Skitouren in das Mittelgebirge.

Die Einschränkung des Bewegungsradius gilt allerdings vorwiegend für touristische Aktivitäten. Einkäufe, Besuche bei engen Familienangehörigen oder der Weg zur Arbeit sind explizit davon ausgenommen. Zudem appellierte Söder an die Bürger, sich nicht leichtsinnig von außerhalb in Hotspots zu begeben.

Verwandte Themen