20°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

Charity-Aktion in Nürnberg und Erlangen: #Retterläufer gesucht

Am Samstag startet der erste virtuelle "WJN-Run" der Nürnberger Wirtschaftsjunioren - 01.07.2020 14:00 Uhr

Das "Rettershirt": Dieses T-Shirt bekommen die Teilnehmer.

© Jörg Wangemann


Oberbürgermeister Florian Janik hat es schon. Auch der Bundestagsabgeordnete Stefan Müller. Und die Handballer des TV 1861 Erlangen-Bruck sind sowieso dabei: Am Samstag startet der erste virtuelle "WJN-Run". Die Teilnehmer tragen dabei Rettershirts und zeigen sich so auch in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #Retterläufer.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Sonntagslauf mit Rettershirt #retterläufer

Ein Beitrag geteilt von Florian Janik (@florianjanik) am

Organisiert haben das die Nürnberger Wirtschaftsjunioren (WJN) und Beck-Mitarbeiter Jörg Wangemann. "Wir wollten nicht nur Däumchen drehen", sagt der 47-jährige gebürtige Erlanger. Wegen der Corona-Pandemie kämpfen Unternehmer, Selbstständige und Gastronomen ums wirtschaftliche Überleben. Als Retterläufer kann man nun etwas für Menschen in der Region tun.

Bilderstrecke zum Thema

Vereinsleben trotz Corona: Sport beim TB Erlangen

Die coronabedingten Einschränkungen im öffentlichen Leben betreffen auch die Sportvereine. Ein Rundgang über das Sportgelände des Turnerbund Erlangen zeigt, wie das sportliche Leben auf die Plätze und auf den Rasen zurückkehrt.


"Wir versuchen einen Doppel-Effekt zu erzielen", sagt Wangemann. Das gesammelte Geld geht beispielsweise als Spende an die Tafel, die wiederum davon Essensgutscheine von einer Gastronomie vor Ort kauft. Auch Taxifahrer wollen die Retterläufer unterstützen, wieder über ein Gutschein-System. In Erlangen gab es — allein durch den Verkauf der Rettershirts — schon eine erste Spenden-Aktion gemeinsam mit der Bürgerstiftung Erlangen. Durch das Lauf-Event sollen weitere folgen.

Jeder kann sich für eine der Strecken über fünf, zehn oder 21 Kilometer anmelden und diese von Samstag, 4. Juli, bis 12. Juli laufen, wahlweise in der Natur unter Einhaltung der Abstandsregeln oder auf dem heimischen Laufband. Was zählt ist ein Fotobeweis der GPS-Uhr oder Lauf-App. Die Wertung erfolgt in den einzelnen Distanzen für Frauen und Männer getrennt. Über fünf und zehn Kilometer gibt es zusätzlich eine Mixed-Kategorie Nordic Walking. Die besten drei Läufer jeder Kategorie bekommen Geschenkpakete — ebenfalls Spenden — im Wert von bis zu 100 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Action mit Verantwortung: Diese Freizeitattraktionen sind wieder da

Freizeitparks in Bayern dürfen ab 30. Mai wieder öffnen. Dabei müssen sie eine Reihe von Hygienemaßnahmen berücksichtigen, die Besucherzahlen zum Beispiel herunterschrauben. Auch die Gäste müssen Verhaltensregeln einhalten. Darunter fallen: die Einhaltung eines Abstands von 1,5 Metern zueinander, das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die regelmäßige Reinigung der Hände.


Bereits rund 200 Läufer haben sich angemeldet, darunter OB Janik, das Team der Nürnberger und Erlanger SPD, MdB Stefan Müller, Mitglieder der Nürnberger ÖDP, Eishockey-Profi Marcus Weber von den Nürnberg Ice Tigers, 22 Handballer vom TV 61 Bruck und Lauf-Coach Gerhard Müller aus Möhrendorf. Initiator Jörg Wangemann will ebenfalls mitmachen, auch wenn er sich wohl "nur" die zehn Kilometer vornimmt. Doch wie lange man läuft, ist egal. Hauptsache: Man ist dabei.

Anmeldung bis 10. Juli, Startgeld 29 Euro pro Person, inklusive Retter-Laufshirts. Infos und Anmeldung finden Sie hier

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen, Nürnberg