21°

Freitag, 14.08.2020

|

zum Thema

Coronavirus: Reihentestung im Schlachthof in Erlangen

Teil-Ergebnis liegt vor: Die ersten 100 Tests von 237 sind alle negativ - 20.05.2020 17:35 Uhr

Nach mehreren Corona-Ausbrüchen unter Mitarbeitern in deutschen Schlachthöfen, wurde am Dienstag auch das Personal in der Erlanger Einrichtung getestet. Die ersten 100 Tests von 237 sind alle negativ, die restlichen Befunde sollen voraussichtlich bis Freitag vorliegen, teilte die Pressestelle des Landratsamtes auf Nachfrage mit.


Kommentar: Zustände bei manchen Großschlächtern nicht haltbar


Demnach wurden 237 Schlachthofmitarbeiter in einer Reihentestung auf Sars-CoV-2 hin überprüft. Die Proben wurden zur Diagnostik in das Mikrobiologische Institut der Erlanger Uniklinik gebracht. 43 Mitarbeiter wurden noch nicht getestet, da sie im Urlaub, krank oder in einer anderen Arbeitsschicht waren, ihre Abstriche stehen noch aus.

Bilderstrecke zum Thema

Morgens beim Metzger: Ein Familienbetrieb öffnet die Türen

Massentierhaltung und Massenschlachtungen: Das gibt es bei der Familie Gruber in Großweingarten nicht. Der Familienbetrieb setzt auf Regionalität und Transparenz. Deshalb hat sich der Chef, Max Gruber, bei der Arbeit über die Schulter schauen lassen. Er findet es nicht gut, dass immer mehr Menschen überhaupt nicht mehr wissen, woher die Wurst eigentlich kommt.


Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Erlangen