Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

Ende des Lockdowns in Erlangen: Ansturm auf die Innenstadt

Am Montag bildeten sich sogar vor manchen Läden Schlangen - 08.03.2021 19:56 Uhr

In den Erlangen Arcaden hatte ein Großteil der Läden wieder geöffnet.

08.03.2021 © Hans von Draminski


Der Handelsverband Bayern als Interessenvertretung des bayerischen Einzelhandels prognostizierte, dass bei der Geschäftsöffnung am Montag zunächst eher Zurückhaltung regieren würde und es wohl nur wenig "Einkaufstourismus" geben würde. Und lag mit dieser Einschätzung grundfalsch, wenigstens was Erlangen anging. Denn hier setzte der Run auf die City schon in den Vormittagsstunden ein.

"Wir freuen uns"

Bilderstrecke zum Thema

Erlangen: Shopping-Wahnsinn bis in den Abend

Der Kaufrausch der Wiedereröffnung des Erlanger Einzelhandels nach dem Corona-Lockdown hielt bis in die Abendstunden an.


"Wir freuen uns", sagte Anja Menapace, Chefin des Modehauses Eisert in der Hauptstraße, angesichts eines im Rahmen des Corona-Hygienekonzeptes vollen Ladens, in dem Frauen und Männer gleichermaßen begeistert nach Frühjahrsmode stöberten und am Ende mit prallgefüllten Einkaufstaschen von dannen zogen.

Seit Mitte Dezember geschlossen

Seit Mitte Dezember war der Einzelhandel durch den zweiten Lockdown zur Schließung gezwungen gewesen. Am Montag durften die Geschäfte wie berichtet in jenen Städten wieder öffnen, in denen die 7-Tages-Inzidenz seit mindestens drei Tagen unter der 50er-Schwelle lag. In Erlangen schlugen am Montag 39,1 Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100 000 Einwohner zu Buche. Umstellen auf strengere Regeln - "Click & Meet" beziehungsweise Beratung nach Voranmeldung - müsste der Einzelhandel wieder, wenn der Wert drei Tage in Folge zwischen 50 und 100 läge.

Mit Euphorie getränkt

Daran mag an diesem spürbar mit Euphorie getränkten Wiedereröffnungstag allerdings kaum jemand denken. Schaut man sich die Kfz-Kennzeichen der Autos an, die in den an die Erlanger Fußgängerzone angrenzenden Straßen parken, dann sieht man viele Nürnberger, Fürther und Forchheimer, aber auch "Auswärtige" beispielsweise aus Donauwörth oder Regensburg.

Bilderstrecke zum Thema

Erlangen: Wiedereröffnung nach dem zweiten Lockdown

Dank einer niedrigen 7-Tages-Inzidenz konnten die Erlanger Einzelhändler am Montag, 8. März 2021, ihre Geschäfte wieder öffnen - mit Hygienekonzepten, Sicherheitsabstand und Einlassbeschränkungen.


Uwe H. Werner, mittelfränkischer Bezirksgeschäftsführer des Handelsverbands Bayern (HBE), gönnt den Erlanger Einzelhandelsgeschäften nach eigenen Worten den starken Zuspruch. Allerdings hätte sich der Handelsverband gewünscht, dass die Läden flächendeckend hätten öffnen dürfen. "Das Robert-Koch-Institut und die Berufsgenossenschaft Logistik und Handel haben unabhängig voneinander festgestellt, dass die Infektionsgefahr im Einzelhandel gegen Null tendiert", weiß Werner.

Nachvollziehbare Ängste

Gebe es Inzidenz-bedingt nur punktuelle Öffnungen wie in Erlangen, dann steige durch die Frequenz der Einkaufenden das Risiko trotz effizienter Hygienekonzepte. Wer am Montag durch Erlangen lief, konnte die Ängste leicht nachvollziehen. 

Bilderstrecke zum Thema

Ausbruch, Lockdown, Impfstoff: Die Chronik der Corona-Pandemie

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Welt verändert wie wohl kein anderer Erreger vor ihm. Über zwei Millionen Menschen weltweit starben bisher an oder mit dem Virus. Die Chronik der Pandemie vom Ausbruch bis zum Impfstoff.


Denn obwohl fast alle Menschen die Maskenpflicht in der Innenstadt und in den Geschäften befolgten, gab es doch vereinzelt Situationen, in denen Menschen vor den Ladeneingängen eng beieinanderstanden und im Gespräch vertieft waren, wobei sie bisweilen vergaßen, nach Verzehr ihrer Bockwurst oder ihres Salats die Maske wieder aufzuziehen.

Hotspot aus Unachtsamkeit

Aus solchen Unachtsamkeiten könnten dann doch wieder Hotspots entstehen. Wenn die Inzidenz auch in Erlangen für längere Zeit nach oben geht, dann könnte der Kaufrausch nach dem Lockdown ein kurzes Vergnügen bleiben.

Bilderstrecke zum Thema

Schrittweise Lockerungen oder Verschärfungen: Das ist der Stufenplan für Bayern

Ein Überblick über die im März vom bayerischen Kabinett beschlossenen Stufen der Corona-Regeln. Aktuell sind die geplanten Öffnungsstufen für die Außengastronomie, die Kultur und den Sport allerdings bis mindestens 26. April ausgesetzt.


Bei Marius Lorbach, Center-Manager der Arcaden, "schlagen zwei Herzen in der Brust": Einerseits wünscht er den von der Pandemie wirtschaftlich gebeutelten Mietern in den Arcaden nach der Wiedereröffnung gute Umsätze, mit denen sich die hohen Verluste durch den Lockdown abfangen lassen. Andererseits betont Lorbach die Verantwortung, die aller Beteiligten hinsichtlich des Infektionsgeschehens haben.

Hochfahren in extrem kurzer Zeit

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

In Bayern gilt beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


Ihr Hygienekonzept hatten die Arcaden laut Lorbach schon vor dem Lockdown im Dezember fertig; nichtsdestoweniger sei es ein "logistischer Kraftakt" gewesen, in extrem kurzer Zeit – erst am Sonntag gab es grünes Licht – das Einkaufszentrum wieder hochzufahren.

Bilderstrecke zum Thema

Von Biontech bis Valneva: Die Corona-Impfstoffe im Überblick

Im Namen der 27 Staaten hat die EU-Kommission bisher Verträge mit mehreren Impfstoff-Herstellern abgeschlossen und so rund 2,3 Milliarden Dosen verschiedener Mittel gesichert. Weitere sollen folgen. Ein Überblick.


Zu den zentralen Sicherheitsvorkehrungen gehört in den Arcaden ein Datenschutz-konformes elektronisches Zähltsystem, das bei drohender Überfüllung – die derzeit aufgrund der Sicherheitsabstände deutlich früher erreicht wird – Alarm auslöst. Dann seien, so Lorbach, die Sicherheitskräfte angewiesen, den Einlass in die Arcaden so lange zu blockieren, bis die Besucherzahlen das wieder gefahrlos erlauben.

HANS VON DRAMINSKI

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Erlangen