-4°

Donnerstag, 15.04.2021

|

"Außergewöhnlichste Kreisverkehre der Welt": Kersbach ist dabei

ADAC veröffentlicht Liste mit den elf kuriosesten Kreiseln - 25.02.2021 15:15 Uhr

Umstritten, aber ohne Frage außergewöhnlich: Der Kreisverkehr zwischen Forchheim und Kersbach (im Volksmund: Kersbacher Kreisel) sorgt weiter für Schlagzeilen.

25.02.2021 © Eduard Weigert


Dass der zum Kunstwerk umgestaltete Kersbacher Kreisel ziemlich außergewöhnlich ist, bezeugen schon die Meinungen über ihn: von verzückten Gemütern, die das Werk des Künstlers Harald Winter für ein kreatives Alleinstellungsmerkmal des Landkreises halten, bis hin zu großer Ablehnung (inklusive den Vorwürfen Geldverschwendung und Unfallgefahr) reicht die Palette. 

Bilderstrecke zum Thema

Exklusiver Einblick: So entsteht das Kersbacher Kreisel-Kunstwerk

In der Bau- und Kunstschlosserei Zocher in Forchheim wird eifrig gearbeitet: Hier entsteht das Kunstwerk für den Kersbacher Kreisel. Wir durften exklusiv hinter die Kulissen blicken.


Regionale Aufmerksamkeit hat das in Metall über die Verkehrsinsel gesetzte Zitat des Romantik-Dichters Ludwig Tieck bereits im BR-Fernsehen erregt. Dass der Kersbacher Kreisel nun aber in einem Atemzug mit dem Arc de Thriomphe in Paris oder einem Unterwasser-Kreisverkehr auf den Färöer-Inseln genannt wird, macht ihn zum internationalen Kreisel-Star: Jüngst hat der ADAC auf seiner Internetseite eine Liste der „kuriosesten Kreisverkehre“ veröffentlicht – und unter diesen „elf außergewöhnlichsten Kreisverkehren der Welt“ befindet sich das Kersbacher Kreiselkunstwerk. 

Bilderstrecke zum Thema

Kunst am Kreisverkehr in Kersbach fast fertig

Im Oktober 2020 wird das jetzt schon sehr heftig umstrittene Kunstwerk des Weilersbachers Harald Winter am Kersbacher Kreisverkehr offiziell eröffnet. Momentan ist der Schriftzug, der aus einem Zitat des romantischen Dichters Ludwig Tieck besteht, noch mit Folie eingehüllt. Arbeiter sind dabei, das Kreisverkehr-Fundament fertigzustellen und zu bepflanzen.


„In einem Kreisel im Landkreis Forchheim wurde der Poesie viel Platz eingeräumt“, heißt es da. „Wer den Satz in meterhohen Leichtmetall-Lettern vollständig lesen möchte, konzentriert sich möglicherweise nicht mehr auf seine Rolle als Fahrer – und muss das Rondell auch komplett umrunden.“ 

Bilderstrecke zum Thema

Ist das Kunst oder kann das weg? Diese Werke bereichern den öffentlichen Raum

Sie tragen hochtrabende Namen wie "Mutes Flügel", "Große Schulter" oder "Talking to the Sky". Die Rede ist von den Kunstwerken, die in der Region Plätze in der Innenstadt, das Zentrum von Kreisverkehren oder Skulpturenpfade zieren. Oft haben die Werke nach ihrer öffentlichen Präsentation polarisiert und kritische Reaktionen hervorgerufen. Das sind die skurrilsten Werke aus der Region.


Das Bauamt Bamberg segnete den Sieger unter 100 eingereichten Vorschlägen dennoch ab, weil es die Verkehrssicherheit als gegeben sah. Und so kann es sich der Kersbacher Kreisel auf der ADAC-Liste jetzt unter berühmten Artgenossen wie „Monheimer Geysir“ am Rhein, dem Place Charles de Gaulle in Paris oder gar dem mit 3,5 Kilometern längsten Kreisverkehr der Welt in Malaysia gemütlich machen.

ppr

8

8 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Kersbach