Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

Fränkische Schweiz ohne Farbrausch: Osterbrunnen wegen Corona abgesagt

14 Kommunen in der Fränkischen Schweiz verzichten bereits auf Schmuck - 07.03.2021 14:46 Uhr

Der prächtige Osterbrunnen in Bieberbach mit seinen mehr als 10.000 handbemalten Eiern zog in der Vergangenheit jedes Jahr Tausende Besucher an, die oft mit Bussen angefahren kamen (siehe dieses Foto aus dem Jahr 2018). Um Menschenansammlungen zu vermeiden, wird der Brunnen aber nun schon im zweiten Jahr nacheinander nicht geschmückt.

04.04.2018 © Roland-Gilbert Huber-Altjohann


Wegen der Pandemie wird in weiten Teilen Frankens auf das traditionelle Schmücken von Brunnen mit handbemalten Ostereiern verzichtet. 14 Kommunen rangen sich nach Angaben der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz schon zu einer Absage durch. Sie befürchten den Besuch von mehreren Zehntausend Ausflüglern, die normalerweise die kunstvoll dekorierten Brunnen bestaunen.


Wie Corona Frankens Osterbrunnen-Tradition schon 2020 traf


Der Brauch in der Fränkischen Schweiz ist mehr als 100 Jahre alt. Mit dem Schmücken von Brunnen und Quellen unterstrichen die Menschen die Bedeutung des Wassers, das früher in der Region oft knapp war. Mittlerweile gibt es in ganz Bayern und auch in anderen Bundesländern Osterbrunnen.

Mehr als 10.000 Eier in Bieberbach

Einer der bekanntesten Osterbrunnen ist in Bieberbach (Landkreis Forchheim) - mehr als 10.000 handbemalte Eiern zieren dort normalerweise den Brunnen. "So schwer es uns fällt, wir können den Osterbrunnen dieses Jahr nicht schmücken", sagte Barbara Pickelmann vom dortigen Heimatverein.

Bilderstrecke zum Thema

Die schönsten Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz 2019

Wo gibt's die schönsten Osterbrunnen im ganzen Land? Natürlich in der Fränkischen Schweiz, wo der österliche Brauch seinen Ursprung hat. Hier sind schönsten Osterbrunnen, die heuer in der Fränkischen geschmückt werden.


Dabei hätten sie so viele handbemalte Eier wie noch nie. "Wir haben das ganze Jahr Eier gesammelt, ausgepustet und online über Farben und Muster diskutiert", erzählte Pickelmann. "Wir hatten schließlich jede Menge Zeit und wollten uns ein Stück Normalität in der Pandemie erhalten."


60 bis 70 Busse pro Tag: Osterbrunnen-Show in Bieberbach


Schon im vergangenen Jahr musste auf das Osterbrunnen-Schmücken in Bieberbach verzichtet werden. Und nicht nur dort: Überall in Franken waren Osterbrunnen untersagt worden, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Damals hatte man noch gehofft, im Jahr 2021 mit umso schöneren Osterbrunnen zurückkehren zu können. Nun muss man mindestens bis 2022 darauf warten.

Geschmückte Bäume statt Osterbrunnen

Einige Kommunen wollen dieses Jahr zumindest Bäume schmücken, teilte die Tourismuszentrale Fränkische Schweiz mit. An den Bäumen rund um den Marktplatzbrunnen in Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) baumeln beispielsweise schon mehr als tausend Eier. "Durch die bunten Ostereier haben wir wieder ein besonderes Flair auf dem Marktplatz, das uns alle auf den Frühling freuen lässt", meinte Bürgermeister Thorsten Wozniak (CSU).

Bilderstrecke zum Thema

Osterbrunnen light: So sehen die kleinen Kunstwerke 2020 im Kreis Forchheim aus

Wegen der Cornoa-Krise fällt das aufwändige Schmücken von Osterbrunnen dieses Jahr ins Wasser. Zu groß ist die Ansteckungsgefahr, wenn sich zu viele Menschen um die traditionsreichen Schmuckstücke versammeln. Dennoch will man in einigen Gemeinden im Landkreis Forchheim nicht ganz auf den Brauch verzichten. Unsere kontaktlose Bildergalerie zeigt die "Osterbrunnen light".


dpa/nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Bieberbach, Bieberbach