Donnerstag, 22.04.2021

|

Wer kennt dieses wunderbar gelegene Gewässer?

Unser neues Bilderrätsel macht Lust auf den Sommer - 06.03.2021 21:00 Uhr

Sommer, Wasser, Idylle – doch wo ist die großartige Badestelle, und gibt es sie auch heute noch?

05.03.2021 © Foto: Stadtarchiv Fürth/Fritz Wolkenstörfer


Wenn man in der Schule sitzt, über seinen Büchern schwitzt, und es lacht der Sonnenschein, dann möcht’ man draußen sein." Für die jüngeren Leser: Damals, als diese Zeilen entstanden, gab es tatsächlich noch virenfreien Präsenzunterricht, "draußen" funktionierte mit sehr vielen Personen aus sehr vielen anderen Haushalten. FFP-2-Maske, was soll das bitte sein?

70 Jahre ist es jetzt her, seit dieser Text herauskam, mit ihm beginnt ein Schlager, der den Nachkriegsdeutschen nicht mehr aus den Ohren ging und der die damals achtjährige Cornelia Froboess zum Star machte: "Pack’ die Badehose ein". Und wie geht’s weiter? "Nimm dein kleines Schwesterlein, und dann nüscht wie raus nach Wannsee." Sofort startet die Melodie des Refrains im Kopf, betrachtet man das Foto der Woche. Der Sommer darf gern sehr schnell kommen, nicht wahr?


Archivperlen-Auflösung: Nahe der Veste


Wo aber ist der Fürther "Wannsee"? Das fragen sich Stadtarchivar Martin Schramm und sein Team. Das Foto liegt im Original im Burgfarrnbacher Schloss, jedoch weiß niemand unter den Fachleuten etwas über die Örtlichkeit, die ziemlich viel Lust auf Plantschen und Eisessen weckt. Bekannt ist lediglich der Name des Fotografen: Fritz Wolkenstörfer, 1901 geboren, 1978 gestorben.

Ein Teich, ein Lösch- oder Karpfenteich vielleicht, ist zu sehen, urwüchsiges Ufer, unberührte Natur, von links grüßt eine Birke. Im Wasser und am Uferweg tummeln sich viele Jüngere, vielleicht ist Sommerferienzeit. Gibt es das Gewässer noch? Und wenn nicht, was ist dort heute zu finden? Wären 2021, vom selben Fotografen-Standpunkt aus, Wohnhäuser im Bild, Höfe, Gewerbe? Und sind die Badehoseneinpackerinnen und -einpacker überhaupt in Fürth unterwegs oder eher im Landkreis?


Fürth 1971: Als die Taxen die Farbe wechselten


Ein Schlag ins Wasser war "Pack die Badehose ein" übrigens für die Schöneberger Sängerknaben. Ihnen hatte Connies Vater seine Komposition zuerst angedient, doch die lehnten ab. So kam die putzige Tochter zum Zuge – und aus dem Kinderstar wurde ein Teenager-Idol, das in unzähligen Musikfilmen an der Seite unter anderem von Peter Krauß und Peter Alexander mitwirkte, aus dem Teenager-Idol eine große, weithin beachtete Charakterdarstellerin; im neuen Teil der "Ostwind"-Filmreihe ist Froboess bald wieder im Kino zu erleben. Es gibt sie also noch – was sich über den Fürther "Wannsee" nicht leichterdings behaupten lässt. Umso schöner wäre es, Sie könnten helfen – mit Mails an redaktion-fuerth@pressenetz.de, einem Kommentar unter diesem Artikel oder Post an die Fürther Nachrichten, Schwabacher Straße 106, 90763 Fürth. Nüscht wie ran! Wir sind gespannt.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth