16°

Sonntag, 15.09.2019

|

Nach Schlägerei in Ankerzentrum: Zwei Männer in Haft

Rund 30 Leute aus Nigeria und Aserbaidschan hatten sich gestritten - 22.08.2019 12:53 Uhr

Die beiden Männer stammen aus Nigeria und Aserbaidschan. Bei einem dritten Tatverdächtigen habe der Richter den Antrag abgelehnt, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Derzeit werde geprüft, ob gegen zwei weitere Tatverdächtige, die am Mittwoch vorläufig festgenommen wurden, Haftantrag gestellt wird.

Bilderstrecke zum Thema

Schlägereien und Steinwürfe: Neun Verletzte im Ankerzentrum Deggendorf

In Deggendorf ist es am Dienstagabend zu einer Auseinandersetzung vor dem Ankerzentrum gekommen. Etwa 20 bis 30 Personen stritten sich lautstark. Dabei kam es immer wieder zu Schlägereien und auch Steine wurden untereinander geworfen. Neun Personen wurden verletzt und sechs Asylbewerber verhaftet.


Rund 30 Leute aus Nigeria und Aserbaidschan hatten sich am Dienstagabend vor dem Ankerzentrum lautstark gestritten. Es kam zu Handgreiflichkeiten, auch Steine flogen. Mindestens zehn Menschen wurden laut Polizei leicht verletzt, darunter drei Wachleute und zwei Polizisten. Die Kriminalpolizei ermittelt unter anderem wegen Landfriedensbruch und gefährlicher Körperverletzung sowie Widerstands und tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region