Donnerstag, 13.05.2021

|

Autorennen auf Frankenschnellweg: Polizei sucht Raser

Einer der Beteiligten wurde bereits ermittelt - 18.04.2021 11:26 Uhr

Die Ermittler fahnden nach einem Raser, der an einem Autorennen auf dem Frankenschnellweg teilgenommen haben soll.

23.08.2020 © NEWS5 / Oßwald, NEWS5


Kurz nach 20.30 Uhr bemerkte eine Streife auf dem Frankenschnellweg in Fahrtrichtung Fürth zwei Pkw, die an der roten Ampel an der Kreuzung Rothenburger Straße hielten. Es handelte sich um einen augenscheinlich hochmotorisierten BMW M3 sowie einen schwarzen Ford Mustang. Als die Ampel auf Grün umschaltete, beschleunigten beide Fahrzeuge mit extrem hoher Geschwindigkeit und lieferten sich ein Rennen. Das Streifenfahrzeug nahm daraufhin die Verfolgung der beiden Fahrzeuge auf.


Mehr illegale Autorennen: Gefahr bei Treffen von Autoposern wächst


Der BMW M3 konnte schließlich an der Ausfahrt Nordwestring eingeholt und angehalten werden. Den 33-jährigen Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen der Teilnahme an einem nicht erlaubten Autorennen. Sein Fahrzeug beschlagnahmten die Beamten.

Bilderstrecke zum Thema

Tuning-Treffen: Autos beschlagnahmt, Verstöße gegen Infektionsschutz

Auch am Samstagabend ist in Nürnberg und Fürth die Tuning-Szene trotz Warnungen der Polizei abermals zusammengekommen. Die Autofans wechselten diesmal mehrmals die Örtlichkeiten, um der Polizei davon zu fahren. Doch letztendlich half alles nichts: Die Beamten lösten die Veranstaltung mit Lautsprecherdurchsagen auf, weil sich die Teilnehmer nicht an die Corona-Regeln hielten. Zudem wurden mehrere Fahrzeuge beschlagnahmt.


Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die das Fahrzeugrennen beobachtet haben oder Angaben zum unbekannten Fahrer des Ford Mustangs machen können.

Sachdienliche Hinweise können der zuständigen Polizeiinspektion Nürnberg-West unter der Rufnummer 0911 / 6583-0 gemeldet werden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


rowa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg