16°

Sonntag, 25.08.2019

|

zum Thema

CSD-Sonderführung im Tiergarten: Homosexualität im Tierreich

Besucher können sich auf seltenen Streifzug begeben - 18.07.2019 10:13 Uhr

Bei mehr als 1500 Tierarten ist homosexuelles Verhalten bekannt - ob an Land, in der Luft oder im Wasser. So paaren sich bei den Giraffen auch mal zwei Männchen im Freiland. Auch sind schwule Pinguine oder Flamingos keine Seltenheit. Ähnliches wurde auch schon bei männlichen Delfinen beobachtet.


Schwules Pinguinpärchen in Sydney zieht Küken auf


Bilderstrecke zum Thema

Löwen, Tiger und Delphine: Die Geschichte des Nürnberger Tiergartens

Bei seiner Eröffnung 1912 lag das Tiergarten-Areal noch in der Nähe des Dutzendteichs. 883 Tiere 193 verschiedener Arten beherbergte der Tiergarten damals - heute sind es über 3000 Tiere fast 300 unterschiedlicher Arten. Hier gibt's die schönsten Bilder aus über 100 Jahren Zoo-Geschichte!


"Einige amouröse Kuriositäten" verspricht also die zweistündige Führung, die am Sonntag, 28. Juli, im Tiergarten geboten ist. Zoopädagoge Christian Dienemann klärt darin über Homosexualität im Tierreich auf. Los geht es um 11 und um 15 Uhr am Eingang, die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen begrenzt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es fällt der reguläre Eintritt für den Tiergarten an.

Bilderstrecke zum Thema

Trauer im Tiergarten Nürnberg: Diese Lieblinge haben uns 2018 verlassen

Sie galten als die Stars des Tiergarten Nürnberg: In diesem Jahr haben uns bereits einige tierische Publikumslieblinge verlassen. Unter ihnen der Gorilla-Opa Fritz oder das Löwenpaar Keera und Thar. In unserer Bildergalerie erinnern wir an die verstorbenen Superstars des Tiergartens.


 

krei

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg