13°

Freitag, 14.05.2021

|

"Hervorragende Kooperationskultur": Nürnberg als Vorbild für andere Städte

Kommune bekommt Preis verliehen - 04.05.2021 20:42 Uhr

Nürnberg ist preiswürdig. Allerdings in diesem Fall nicht wegen seiner Sehenswürdigkeiten, sondern wegen seiner vorbildlichen  Kooperationskultur.

04.05.2021 © imago images/CHROMORANGE, NNZ


Vor allem mit drei Projekten konnte die Stadt dabei überzeugen. Die Initiative "Raumkompass – Dein Raum für Kultur" vermittelt Flächen für von Raumnot betroffene Kunst-, Kultur- und Kreativschaffende. Das Projekt ist 2020 gestartet und läuft über zwei Jahre. Das Besondere: Freie und städtische Akteure arbeiten eng zusammen. Die Website raumkompass.nuernberg.de, regelmäßige Newsletter und Posts auf Social-Media-Kanälen geben Einblicke in die Arbeit. Interessierte Eigentümerinnen und Eigentümer haben die Möglichkeit, auf der Plattform Räume anzubieten.

Bilderstrecke zum Thema

Frühlingserwachen in Nürnberg: Sonne lockt in die Parks und an die Pegnitz

Mit den warmen Temperaturen erwacht auch Nürnberg an diesem Wochenende mehr zum Leben, die ganze Stadt blüht und die Menschen zieht es ins Freie. Da wurde kurzerhand das Fahrrad ausgepackt oder die Picknickdecke ausgebreitet. Auf Bänken, an der Burg oder an der Pegnitz wurde sich um die Wette gesonnt und die freien Tage genossen.


Angetan war die Jury auch von der Vereins- und Ehrenamtsakademie. Deren Angebot richtet sich einerseits an Vereine, Initiativen und Verbände, andererseits aber auch an aktive und potenzielle Ehrenamtliche. Mit der Akademie sollen die Voraussetzungen für die ehrenamtliche Tätigkeit in Nürnberg weiter verbessert und die kooperativen Strukturen weiterentwickelt werden.

Außerdem gefiel den Experten das Angebot der Stadtteilkoordination. Hinter diesem Begriff verbergen sich Stadtteilnetzwerke und eine Sozialraumentwicklung in besonders entwicklungsbedürftigen Stadtteilen. Im Fokus aller Beteiligten stehen vor allem die Familien in den Quartieren. Hierzu sind derzeit fünf Koordinatorinnen und Koordinatoren in Stadtteilen unterwegs, die im Austausch mit den Bewohnern stehen. Eine wichtige Funktion haben bei diesem Projekt die "Stadtteilpaten". Das sind Unternehmen, Stiftungen und Rotary Clubs. Sie engagieren sich, ideell wie auch finanziell, in den Quartieren. Alle Beteiligten treffen sich regelmäßig in Stadtteil-Arbeitskreisen.


Neue ZDF-Serie: "Überfall" im ehemaligen Arbeitsamt


Der mit 15 000 Euro dotierte Preis wird von der Initiative "Nationale Stadtentwicklungspolitik" vergeben. Darin sind seit 2017 Bund, Länder und Kommunen vereint. Mit dem Bundespreis zeichnet die Gemeinschaftsinitiative Kommunen aus, die durch verschiedene Aktivitäten die Bürgerbeteiligung fördern und so zu einer Mitgestaltung von städtischen Räumen beitragen.

Bilderstrecke zum Thema

Veranstaltungen 2021: Absagen und Verlegungen im Überblick

Auch 2021 fallen Großveranstaltungen in Franken und der Oberpfalz der Corona-Pandemie zum Opfer. Einige sind schon abgesagt, manche Veranstalter warten noch mit ihrer Entscheidung. Wir geben einen Überblick über den Stand der Dinge.


Die Stadt lege sehr viel Wert darauf, Initiativen, Vereine und andere private Akteure in die kommunale Arbeit mit einzubinden, so Oberbürgermeister Marcus König. "Ein hohes Maß an Kooperation trägt auch zu einem hohen Maß an Zufriedenheit mit dem Wohnquartier bei."


Der Tag, um Mama Danke zu sagen: Verschenken Sie zum Muttertag 4 Wochen Lesegenuss für nur 19,-€ und erhalten Sie für kurze Zeit einen 10,-€ Fleurop-Gutschein gratis dazu! Zum Angebot 

nn

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg