Corona-Maßnahmen werden gelockert

Lockerungen in Nürnberg: Einzelhandel ab heute wieder mit Click&Meet

19.5.2021, 08:44 Uhr
Click&Meet ist ab Mittwoch wieder möglich.

Click&Meet ist ab Mittwoch wieder möglich. © Eduard Weigert, NNZ

116,3 – diesen Wert hat das Robert Koch-Institut für Nürnberg am Montag bekannt gegeben. Damit ist auch klar: Weil der Inzidenzwert der Stadt nun den fünften Tag in Folge unter 150 liegt, können zumindest leichte Lockerungen der Maßnahmen in Angriff genommen werden. Am Mittwoch meldete das RKI eine Inzidenz von 97,4 - damit liegt der Wert das erste Mal seit Monaten unter der Schwelle von 100. Erst wenn die Sieben-Tage-Inzidenz fünf Tage in Folge unterschritten ist, gibt es weitere Änderungen.

So ist es dem Einzelhandel ab Mittwoch, den 19. Mai, nun wieder erlaubt, "Click&Meet" anzubieten. Heißt: Kunden und Kundinnen können nun wieder nach Terminvereinbarung in der Stadt einkaufen. Voraussetzung ist weiter, dass ein negativer Coronatest vorliegt, der nicht älter als 24 Stunden ist. Dieser Test entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene, die dies nachweisen können.

Geschäftsleute dürfen nur einen Kunden pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche einlassen, außerdem müssen sie die Kontaktdaten ihrer Kunden erheben.

Auch für Grundschulen gibt es gute Neuigkeiten: Bereits seit Dienstag dürfen Grundschüler und Grundschülerinnen wieder zum Präsenzunterricht oder Wechselunterricht in ihrer Nürnberger Schule erscheinen, denn der Schwellwert 165 wird bereits einen Tag länger unterschritten. Diese Regelung gilt auch für Förderschüler und Förderschülerinnen der Klassenstufen 5 und 6. Abschlussklassen und die 11. Jahrgangsstufen haben bereits Unterricht vor Ort, unabhängig von der Inzidenz. Tagesbetreuungsangebote für Schulkinder sind ebenfalls wieder zulässig. Alles Weitere rund um das Thema Schulen zu Pandemiezeiten in Nürnberg haben wir hier für Sie zusammengefasst:


Nürnberg: Ab Dienstag öffnen die Grundschulen endlich wieder


Auch Hundebesitzer können aufatmen: Hundeschulen dürfen wieder Präsenzunterricht anbieten.

Für die Gastronomie in Nürnberg heißt es unterdessen weiter: Durchhalten. Hier darf noch nicht geöffnet werden, das wäre rein rechtlich erst ab einem stabilen Inzidenzwert unter 100 möglich. Immerhin: Am Mittwoch liegt der Inzidenzwert zum ersten Mal unter 100.