Nürnberger Asylothek für Deutschen Engagementpreis nominiert

7.10.2014, 09:17 Uhr
In der

In der "Asylothek" stehen Bücher für große und kleine Flüchtlinge bereit. © Hagen Gerullis

Der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Generali-Zukunftsfond ausgeschriebene Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Über 3000 sozial engagierte Institutionen und Personen standen zur Auswahl, eine Jury hat 15 davon ins Finale gewählt - darunter auch die Asylbewerberbibliothek des Nürnbergers Günter Reichert. Binnen weniger Wochen hat der Architekt die Asylothek im Sommer 2012 ins Leben gerufen. Seitdem wird das Angebot ehrenamtlich und auf Spendenbasis betrieben.

Bis zum 31. Oktober kann man auf der Internetseite des Deutschen Engagementspreises für seinen persönlichen Favoriten stimmen. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts, im Konzerthaus Berlin statt.

Weitere Informationen zur Asylothek gibt es hier.

Keine Kommentare