Montag, 23.11.2020

|

Unten Discounter, oben Wohnungen: Aldi plant Neubau in Nürnberg

Discounter plant in Erlenstegen ein neues Gebäude mit 56 Wohnungen - 29.10.2020 08:34 Uhr

Das Nürnberger Architektenbüro Baum-Kappler zeigt mit einer Animation, wie der Neubau des Discounters aussehen könnte. Derzeit steht auf dem Grundstück an der Äußeren Sulzbacher Straße 164 eine Filiale, die abgerissen werden soll.

26.10.2020 © Hartmut Voigt


Bequemer geht's nicht: Oben wohnen, und wenn man frische Brötchen oder Marmelade zum Frühstück holen will, muss man nur kurz mal ins Erdgeschoss.

Mindestens 30 Prozent Sozialwohnungen

Der Entwurf des Nürnberger Büros Baum-Kappler-Architekten, der von der Jury einstimmig mit dem ersten Preis ausgezeichnet wurde, enthält die ganze Bandbreite: von Zwei-Zimmer-Wohnungen mit 50 Quadratmetern bis hin zu Fünf-Zimmer-Wohnungen mit 105 Quadratmetern. Mindestens 30 Prozent aller Unterkünfte sind öffentlich gefördert und somit Sozialwohnungen.

Eine zweigeschossige Tiefgarage soll 100 Autos Platz bieten. Sie ist nicht nur für die Bewohner der Anlage, sondern au

Bilderstrecke zum Thema

"Hochprozentige Vergangenheit": Branntwein-Gelände erhält frischen Glanz

25.000 Quadratmeter - die Wohnungsbaugesellschaft hat ein Großprojekt an Land gezogen. Im Fokus: Wohnfläche. Das Besondere - die Mauern der Hallen haben eine hochprozentige Vergangenheit. Auf dem Gelände war einst die Bundesmonopolverwaltung für Branntwein beheimatet. Jetzt soll ein frischer Anstrich her - hier kommen die Bilder.


ch für Kunden des Discounters gedacht. Im Erdgeschoss sind neben Aldi mit 1200 Quadratmetern auch eine Bäckerei mit Café sowie ein Laden vorgesehen.

Begrüntes Dach

Die geplante Wohnanlage gruppiert sich um einen Innenhof, die Oberfläche der Wände soll in hellem Klinker ausgeführt werden. Außerdem erhält das Bauwerk Fenster mit Holzrahmen und intensiv begrünte Dachflächen. Terminmäßig ist noch nichts festgezurrt, doch die Beteiligten gehen von einem "kurzfristigen Projektstart" aus.

Bilderstrecke zum Thema

Top Ten: Das sind die größten Wohnanlagen Nürnbergs

Nürnberg ist zwar nicht Manhattan, in der Frankenmetropole ragen dennoch einige markante Hochhäuser in den Himmel. Einige Wohnanlagen beherben sogar um die 500 Menschen. Welche das sind, lesen Sie in unserer Bildergalerie.


"Wir freuen uns, den Standort in den kommenden Jahren neu aufzustellen und unseren Kunden auf größerer Fläche ein schönes Einkaufserlebnis bieten zu können", erklärt Fabien Busch, Leiter der Filialentwicklung bei Aldi-Adelsdorf.

Es soll "gestalterisch hochwertig" werden

Dem Grundstückseigentümer wie auch der Stadt war wichtig, mit dem Wettbewerb ein gestalterisch hochwertiges Bauwerk zu bekommen. Schließlich hat es eine besondere Lage: Zum einen befindet es sich direkt an der Haupteinfallstraße zur Innenstadt, zum anderen soll es ein "Auftakt" zum geplanten, großen Quartier auf dem einstigen Branntwein-Gelände sein.

Dort plant die wbg-Tochter "Urbanes Wohnen" ein vollkommen neues Wohnquartier. Die Mieter sollen ab 2025 einziehen können. Die große, alte Halle im Zentrum des 25.000 Quadratmeter großen Areals bleibt erhalten.

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg