14°

Samstag, 06.06.2020

|

Öko-Modellregion: Landkreis Roth ist dabei

Bio und Regional rückt in der Corona-Krise in den Fokus - 20.05.2020 12:05 Uhr

Regionale Produkte, wie die Milch der Kuh, rücken derzeit in den Fokus. 

© Sebastian Kahnert, dpa


 Bio und regional – für viele Verbraucher die ideale Kombination, gerade jetzt inmitten der Corona-Krise. Aktuell zeigt sich, wie wichtig funktionierende regionale Liefer- und Handelsketten im Lebensmittelgewerbe sind. Eine zunehmende Versorgung der Menschen mit Produkten aus regionalen Wirtschaftskreisläufen wird künftig an Bedeutung gewinnen.

Der Ökolandbau bewirtschaftet momentan lediglich elf Prozent der Flächen in Bayern. Das vom Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten aufgelegte Programm BioRegio 2030 soll dies ändern. Die Vorgabe des Staatsministeriums lautet, die Öko-Anbaufläche bis 2030 auf 30 Prozent zu verdreifachen.

Helfen sollen dabei die Öko-Modellregionen – vom Land Bayern geförderte Musterregionen für den Ökolandbau. Neun der insgesamt 27 in Bayern bestehenden Öko-Modellregionen liegen in der Metropolregion Nürnberg. Ihre Gesamtfläche macht 39 Prozent aller 27 bayerischen Öko-Modellregionen aus.

Bilderstrecke zum Thema

Biergärten öffnen wieder: Das müssen Sie beachten!

Was ist Bayern ohne Biergärten? Nach der wochenlangen Zwangspause dürfen Restaurants am Montag endlich wieder ihre Außenbereiche öffnen. Dabei sind jedoch einige Maßnahmen zu beachten. Wir klären auf.


Zu einer Öko-Modellregion können sich Stadt und Landkreis oder mehrere Kommunen zusammenschließen. Alle Öko-Modellregionen haben das Ziel, nicht nur den Anteil der Öko-Anbaufläche zu steigern. Die Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth, plant zum Beispiel eine mobile Schlachtung für Geflügel einzuführen, um die Transportwege zu verringern.

st

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth