Montag, 18.01.2021

|

Corona: Für Schwabach gilt ab sofort der 15-km-Radius

Der Inzidenzwert in der Stadt ist sprunghaft auf 222,1 gestiegen - 08.01.2021 08:30 Uhr

Das Virus macht sich breit. Jetzt gilt auch für Schwabach eine neue Einschränkung. Ohne triftigen Grund darf man sich nur noch 15 Kilometer über die Stadtgrenzen hinaus bewegen.

04.11.2020 © Pexels


Diese Beschränkung gilt in erster Linie für alles, was in irgendeiner Form mit Freizeit zu tun hat. Triftige Gründe für eine Ausnahme sind beispielsweise der Weg zur Arbeit oder die Pflege von Angehörigen.

Grund für die Verschärfung: Bei der so genannten Sieben-Tages-Inzidenz, also der Zahl der Neuansteckungen binnen einer Woche, gerechnet auf 100 000 Einwohner, hat die Goldschlägerstadt wieder die maßgebliche Schwelle von 200 gerissen.

Sprunghafter Anstieg

Bilderstrecke zum Thema

Schritt für Schritt durchs Impfzentrum

In Schwabach hat das Corona-Impfzentrum geöffnet. Wir begleiteten Alt-Oberbürgermeister Hartwig Reimann von der Ankunft bis zur Spritze.


Am Mittwoch lag diese Inzidenz noch bei 173,3, am Donnerstag nach 35 neuen positiven Tests binnen 24 Stunden schon bei 222,1. Überraschend ist das nicht. Schwabach ist ja eingekesselt zwischen dem Landkreis Roth, dessen Inzidenzwerte schon seit Tagen die Spitze in Mittelfranken bilden, und Nürnberg, wo die Inzidenz nach Behebung von Softwareproblemen jetzt auch offiziell ebenfalls wieder über 200 liegt.

Auch zwei neue Sterbefälle in Zusammenhang mit Covid-19 meldete das Robert-Koch-Institut für Schwabach, es sind jetzt insgesamt 70.

Die neuen Beschränkungen würden erst wieder aufgehoben, wenn die Stadt an sieben aufeinanderfolgenden Tagen unter einer Inzidenz von 200 liegen würde.

Von Entspannung keine Spur

Von Entspannung ist auch der Landkreis Roth weit entfernt. Hier stieg die Sieben-Tage-Inzidenz ebenfalls weiter an, wenn auch nicht so sprunghaft wie in Schwabach. Am Mittwoch war ein Wert von 248,5 gemeldet worden. Über 100 neue positive Tests binnen 24 Stunden ließen die Inzidenz auf 262,7 klettern. Auch für den Kreis meldete das RKI drei neue Todesfälle in Zusammenhang mit Corona. Die Zahl erhöhte sich auf 82.

Bilderstrecke zum Thema

Diese Bußgelder drohen bei Verstößen gegen die Corona-Auflagen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat einen Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus erlassen. Wer sich nicht daran hält, für den kann es teuer werden. Eine Übersicht.


Im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Roth-Schwabach (Landkreis Roth, Stadt Schwabach) sind damit insgesamt 152 Sterbefälle in Zusammenhang mit der Viruserkrankung dokumentiert.

ROBERT GERNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Roth, Schwabach