Trotz Corona-Ausbruch: Impfung verhindert wohl schwere Verläufe in fränkischem Pflegeheim

19.3.2021, 16:07 Uhr

Die gute Nachricht: So haben alle 20 Senioren bisher gar keine oder nur milde Symptome entwickelt. Bei sechs von ihnen war der letzte Test sogar schon wieder negativ, wie infranken.de berichtet. Eigentlich ist das Risiko für schwere Verläufe bis hin zum Tod bei älteren Menschen sehr hoch. Die Impfung konnte hier also keine Ansteckung verhindern, hat aber möglicherweise die Schwere der Verläufe deutlich gemildert.


Warum sich Geimpfte trotzdem mit Corona infizieren können


Trotz der Impfungen waren die Schutzmaßnahmen in dem Heim nicht heruntergefahren worden. Wie das Virus in die Einrichtung gelangen konnte, weiß man bislang nicht. Neben den geimpften Senioren infizierten sich zusätzlich zehn nicht geimpfte Heim-Bewohner. Wie lang die zweite Impfung der 20 Senioren zurückliegt, ist nicht bekannt. Die Wirkung der jeweiligen Impfung tritt erst etwa zehn bis 14 Tage nach Verabreichung auf.