Neue Unterstützer dazu gewonnen

Club zu Gast bei Freunden: FCN-Vertreter besuchen Fanclub(s) in Afrika

Michi Endres
Michi Endres

Online-Redaktion

E-Mail zur Autorenseite

19.11.2021, 15:28 Uhr
Archivbild: Jürgen Bergmann besucht den offiziellen Fanclub FC Nürnberg Togo.

Archivbild: Jürgen Bergmann besucht den offiziellen Fanclub FC Nürnberg Togo. © 1. FC Nürnberg

Begeistert vom 1. FC Nürnberg sind die Fußballfans des FC Nürnberg Togo schon länger, vor allem Traoré Abdel Manaf, Fanclub-Präsident sowie -Gründer. Ins Herz geschlossen hat er den Club nach dem DFB-Pokalsieg 2007 und seit der Fanclub-Gründung im Jahr 2011 konnte er noch viele weitere Mitstreiter mit der Leidenschaft für den FCN in der zweitgrößten Stadt Togos anstecken. Seit 2015 ist der FCN Togo als offizieller Fanclub des 1. FC Nürnberg gelistet - mit der Fanclub-Nummer 684. Nun, sechs Jahre später, und nach einem Besuch von Nürnbergs OB Marcus König im Sommer reisen auch FCN-Vertreter nach Togo.

Traoré Abdel Manaf ist Präsident und Gründer des FC Nürnberg Togo.

Traoré Abdel Manaf ist Präsident und Gründer des FC Nürnberg Togo. © FC Nürnberg Togo

Jürgen Bergmann, Leiter Fan- und Zuschauerservice beim Club, seine Partnerin Tina Zollner sowie Armin Peipp, Fanclub-Vorsitzender und Kontaktperson zum FCN Togo, besuchen die Fußballfreunde aus Westafrika im Rahmen eines privaten Urlaubs. Am kommenden Montag hebt um kurz nach 6 Uhr am Morgen der Flieger - mit Zwischenstopp in Paris - in Richtung Togo vom Albrecht Dürer Airport ab. Beim FCN Togo freut man sich schon auf das Kommen der Franken. "Für mich als Fanclub-Präsident und auch für meine Mitglieder wird es ein historischer und unvergesslicher Besuch", schwärmt Traoré gegenüber nordbayern.de schon vorab. Die FCN-Vertreter werden die Fanclub-Aktivitäten gezeigt bekommen und sich die Entwicklung der Fußballer in der nationalen Meisterschaft ansehen. Wie fcn.de berichtet, hat die Reisegruppe auch noch ein paar Überraschungen für die FCN-Fans im Gepäck.

Neuer Fanclub in Afrika: 1. FCN Ghana gegründet

Außerdem steht ein Besuch bei der Familie des FCN-U19-Spielers Yazid in Lome auf dem Reiseplan.

Der Club gewinnt derweil auf dem afrikanischen Kontinent noch weitere Fans hinzu. Denn, wie fcn.de weiter erklärt, hat sich der "1. FCN Ghana" gegründet und ist nun auch offizieller Fanclub. "Grund genug, mal eben kurz in Ghana vorbei zu schauen, wenn die aktuelle Situation vor Ort einen Grenzübertritt zulässt. Die Urkunde für Ghana ist jedenfalls bereits gut im Koffer verstaut", heißt es auf der Homepage des Club.

Keine Kommentare