Abneigung auf den Rängen: Club- kontra Bayern-Fans

9.2.2014, 15:25 Uhr
Wenn die Bayern kommen will der Franke nicht nur vor dem Fernseher sitzen. Traditionell sind die wenigen frei verfügbaren Tickets heiß begehrt, lange Schlangen vor den Vorverkaufsstellen sind die Regel.
1 / 24

Wenn die Bayern kommen will der Franke nicht nur vor dem Fernseher sitzen. Traditionell sind die wenigen frei verfügbaren Tickets heiß begehrt, lange Schlangen vor den Vorverkaufsstellen sind die Regel. © Jonathan Harsch

Die Kategorie
2 / 24

Die Kategorie "Freundschaftsspiel" trifft auf das fränkisch-bayerische Kräftemessen so gar nicht zu. "Dank" intensiver Sicherheitskontrollen steht für die Zuschauermassen schon vor den Stadiontoren die erste Nervenprobe an. © Athina Tsimplostefanaki

Verschrien sind die Bayern-Fans als erfolgsverwöhnte Fußballkonsumenten. Doch die Münchner verfügen auch über eine Fanszene, die nicht immer fairen Sportlergeist an allererste Stelle vorlebt. Ein massives Polizeiaufgebot begleitet die Münchner regelmäßig bis in den Gästeblock.
3 / 24

Verschrien sind die Bayern-Fans als erfolgsverwöhnte Fußballkonsumenten. Doch die Münchner verfügen auch über eine Fanszene, die nicht immer fairen Sportlergeist an allererste Stelle vorlebt. Ein massives Polizeiaufgebot begleitet die Münchner regelmäßig bis in den Gästeblock. © Athina Tsimplostefanaki

Beispiel dafür: Die Schlachtenbummler des Rekordmeisters finden immer wieder Mittel und Wege die ansehnliche aber streng verbotene Pyrotechnik ins Stadioninnere zu schmuggeln.
4 / 24

Beispiel dafür: Die Schlachtenbummler des Rekordmeisters finden immer wieder Mittel und Wege die ansehnliche aber streng verbotene Pyrotechnik ins Stadioninnere zu schmuggeln. © Sportfoto Zink

Die oft als
5 / 24

Die oft als "südländisches Flair" deklarierten Pyro-Shows ahndet der DFB mit empfindlichen Strafen, die auch vor dem deutschen Vorzeigeverein nicht Halt machen. © Sportfoto Zink / JüRa

Die Münchner Ultraszene in allen Ehren, in dieser Hinsicht gelten die Kontrahenten aus Nürnberg als eine ganz andere Hausnummer. Via Spruchband proklamiert die Nordkurve ihren Größenvorteil.
6 / 24

Die Münchner Ultraszene in allen Ehren, in dieser Hinsicht gelten die Kontrahenten aus Nürnberg als eine ganz andere Hausnummer. Via Spruchband proklamiert die Nordkurve ihren Größenvorteil. © Zink

Klare Machtdemonstration und Demütigung für den Münchner Erzrivalen: Im Februar 2014 präsentieren die Nürnberger eine geklaute Südkurven-Fahne, ein Heiligtum der bajuwarischen Fanszene.
7 / 24

Klare Machtdemonstration und Demütigung für den Münchner Erzrivalen: Im Februar 2014 präsentieren die Nürnberger eine geklaute Südkurven-Fahne, ein Heiligtum der bajuwarischen Fanszene. © Sportfoto Zink / MaWi

Die Bayern-Fans verlassen an jenem für sie rabenschwarzen Tag vorzeitig den Block. Schlimme Ausschreitungen werden befürchtet, zum Glück bleibt aber alles friedlich.
8 / 24

Die Bayern-Fans verlassen an jenem für sie rabenschwarzen Tag vorzeitig den Block. Schlimme Ausschreitungen werden befürchtet, zum Glück bleibt aber alles friedlich. © Sportfoto Zink / DaMa

Doch auch die Schickeria schreibt sich so manchen Erfolg abseits des Rasens auf die Fahnen.
9 / 24

Doch auch die Schickeria schreibt sich so manchen Erfolg abseits des Rasens auf die Fahnen. © Sportfoto Zink / JueRa

Nürnberg gegen München - nicht nur im Sport immer eine heiße Beziehung. Die Frage, wo Albrecht Dürers Selbstbildnis im Pelzrock ausgestellt sein soll, ist Anfang 2012 sogar Thema in der Fankurve.
10 / 24

Nürnberg gegen München - nicht nur im Sport immer eine heiße Beziehung. Die Frage, wo Albrecht Dürers Selbstbildnis im Pelzrock ausgestellt sein soll, ist Anfang 2012 sogar Thema in der Fankurve. © Sportfoto Zink / MaWi

Derbys sind kein Platz für Nettigkeiten: Das Recycling des Bayern-Logos ist noch mit die harmloseste Grußbotschaft der Club-Fans.
11 / 24

Derbys sind kein Platz für Nettigkeiten: Das Recycling des Bayern-Logos ist noch mit die harmloseste Grußbotschaft der Club-Fans. © Sportfoto Zink

Auch durchgestrichen ist das FCB-Emblem hier und da bei den leidenschaftlichsten Nürnberger Fans zu finden.
12 / 24

Auch durchgestrichen ist das FCB-Emblem hier und da bei den leidenschaftlichsten Nürnberger Fans zu finden. © Zink

Etwas mehr Pfeffer hat dieser Doppelhalter.
13 / 24

Etwas mehr Pfeffer hat dieser Doppelhalter. © Sportfoto Zink

Zum Glück nur gemalte Gewalt: Ultras-Maskottchen Jacky hat für das Münchner Kindl auch nur einen uncharmanten Gruß mit dem Baseball-Schläger übrig.
14 / 24

Zum Glück nur gemalte Gewalt: Ultras-Maskottchen Jacky hat für das Münchner Kindl auch nur einen uncharmanten Gruß mit dem Baseball-Schläger übrig. © Sportfoto Zink

Das Derby auf Pyrotechnik und markige Botschaften zu reduzieren würde jedoch zu kurz greifen. Speziell die Clubfans wissen regelmäßig mit atemberaubenden Choreografien zu glänzen.
15 / 24

Das Derby auf Pyrotechnik und markige Botschaften zu reduzieren würde jedoch zu kurz greifen. Speziell die Clubfans wissen regelmäßig mit atemberaubenden Choreografien zu glänzen. © Zink/DaMa

Preisgekrönt ist die farbenfrohe Aktion der Nürnberger Nordkurve aus dem November 2012. Zu Ehren des früheren jüdischen Cheftrainers Jenö Konrad...
16 / 24

Preisgekrönt ist die farbenfrohe Aktion der Nürnberger Nordkurve aus dem November 2012. Zu Ehren des früheren jüdischen Cheftrainers Jenö Konrad... © Sportfoto Zink/DaMa

... setzt der FCN-Anhang unter Federführung der Ultras ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus. Der DFB honoriert es mit dem 2. Platz beim Julius-Hirsch-Preis.
17 / 24

... setzt der FCN-Anhang unter Federführung der Ultras ein deutliches Zeichen gegen Antisemitismus. Der DFB honoriert es mit dem 2. Platz beim Julius-Hirsch-Preis. © Sportfoto Zink / DaMa

Jede Choreografie ist nur so gut wie die Summe ihrer Einzelteile. Hoher finanzieller und zeitlicher Aufwand ist jedes Mal erforderlich, um am Spieltag das Nürnberger Frankenstadion in ein atemberaubendes Farbenmeer zu verwandeln.
18 / 24

Jede Choreografie ist nur so gut wie die Summe ihrer Einzelteile. Hoher finanzieller und zeitlicher Aufwand ist jedes Mal erforderlich, um am Spieltag das Nürnberger Frankenstadion in ein atemberaubendes Farbenmeer zu verwandeln. © Wolfgang Zink/JüRa

Auch auswärts zeigen sich die FCN-Anhänger kreativ. Im April 2013 ist eine Mottofahrt im Stile der 80er- und 90er-Jahre angesagt.
19 / 24

Auch auswärts zeigen sich die FCN-Anhänger kreativ. Im April 2013 ist eine Mottofahrt im Stile der 80er- und 90er-Jahre angesagt. © Sportfoto Zink / DaMa

Dazu gehören passende Fahnen, Kutten und sprießende Oberlippenbärte.
20 / 24

Dazu gehören passende Fahnen, Kutten und sprießende Oberlippenbärte. © Sportfoto Zink / DaMa

Die Bayern fahren sichtlich ungern nach Nürnberg. Hohe Siege sind für sie dort Mangelware. Anderseits: Der letzte Club-Sieg datiert aus dem Jahre 2007. Endlich mal wieder unsterblich werden, so lautet die Sehnsucht aus der Kurve.
21 / 24

Die Bayern fahren sichtlich ungern nach Nürnberg. Hohe Siege sind für sie dort Mangelware. Anderseits: Der letzte Club-Sieg datiert aus dem Jahre 2007. Endlich mal wieder unsterblich werden, so lautet die Sehnsucht aus der Kurve. © Zink/DaMa

Wie das gehen soll, das liefern die Choreo-Experten aus der Noris auch gleich hinterher.
22 / 24

Wie das gehen soll, das liefern die Choreo-Experten aus der Noris auch gleich hinterher. © Zink

Ginczek mit Robben-Trikot, Drmic im Dante-Dress oder Pinola mit dem Götze-Leibchen - die Ultras ist der fränkisch-bayerische Trikottausch ein Dorn im Auge.
23 / 24

Ginczek mit Robben-Trikot, Drmic im Dante-Dress oder Pinola mit dem Götze-Leibchen - die Ultras ist der fränkisch-bayerische Trikottausch ein Dorn im Auge. © Sportfoto Zink / DaMa

Am Samstag ist nun wieder Derby und David Nürnberg wird gegen Goliath Bayern München wieder zur Hochform auflaufen, zumindest auf den Rängen. Franken will wieder feiern, selbst ein Punkt wäre ein trifftiger Grund.
24 / 24

Am Samstag ist nun wieder Derby und David Nürnberg wird gegen Goliath Bayern München wieder zur Hochform auflaufen, zumindest auf den Rängen. Franken will wieder feiern, selbst ein Punkt wäre ein trifftiger Grund. © Sportfoto Zink