18°

Dienstag, 07.04.2020

|

zum Thema

Abwehr-Talent im Anflug? Club will Arsenal-Youngster

Ein neuer Verteidiger für den FCN steht in den Startlöchern - 12.01.2020 15:01 Uhr

Robust im Zweikampf: Konstantinos Mavropanos (links) steht beim 1. FC Nürnberg hoch im Kurs. © Virginie Lefour


Fündig ist der Club bei keinem geringeren als dem englischen Top-Klub FC Arsenal geworden. Dabei handelt es sich selbstverständlich nicht um renommierte Verteidiger wie David Luiz oder den ehemaligen Bremer und Dortmunder Sokratis, sondern um dessen griechischen Landsmann und Youngster Konstantinos Mavropanos. Dies hatte die Bild-Zeitung bereits berichtet.

Bilderstrecke zum Thema

Fantastisch, FCN! Der Club überrollt die Bayern im Test

Da hat Nürnbergs Lieblingsclub dem ungeliebten Rivalen aus der Landeshauptstadt aber mal so richtig einen eingeschenkt. In einem denkwürdigen Testspiel-Derby in der Noris sorgen fünf FCN-Treffer, eine ansprechende Leistung und ein gehaltener Elfmeter für prickelnde Stimmung beim rot-schwarzen Anhang. Da braucht's viele Bilder. Champagner-Bilder! Bilder, die angesichts solch einer Club-Gala gegen die Bayern keine weiteren Worte brauchen.


Wie Nürnbergs Sportvorstand bereits am Samstag schon vor dem Testspiel gegen den FC Bayern München (5:2) am Mikrofon von Magenta Sport bestätigte, ist sich der Club mit einem abgebenden Verein einig, lediglich die Verträge müssen von Anwälten noch unterschriftsreif gemacht werden. Auch wenn Robert Palikuca noch keine Namen nennen wollte, wird es aller Voraussicht nach Anfang nächster Woche zum Abschluss des Transfers des Griechen kommen. Mavropanos soll am Montag seinen Medizincheck in Nürnberg absolvieren und anschließend ins Trainingslager nach Marbella nachreisen.

Zuletzt im Dezember für Arsenal am Ball

Seitdem Mavropanos im Januar 2018 für eine Ablösesumme von etwa zwei Millionen Euro seine griechische Heimat in Richtung Nord-London verlassen hatte, wartet der gebürtige Athener auf seinen Durchbruch in der Premier League. Immer wieder plagten den Innenverteidiger in der Vergangenheit Probleme an den Adduktoren, was auch ein Grund ist, warum der 1,94-Meter-Mann bisher nur auf acht Pflichtspieleinsätze für die Gunners kommt. Sein letzter Einsatz datiert vom 12. Dezember des Vorjahres, als Mavropanos beim 2:2 in der Europa League gegen Standard Lüttich 90 Minuten auf dem Feld stand.

Beim Club soll Mavropanos nun mehr Spielpraxis sammeln als es zuletzt der Fall war. Abschreiben will man ihn in London aber noch nicht, schließlich soll der Club nach Informationen der Bild-Zeitung nach Ende der Leihe im Sommer keine Kaufoption besitzen.

Bilderstrecke zum Thema

Zwischenzeugnis, FCN! Was für und gegen die Club-Profis spricht

Ein halbes Jahr ist seit dem tapferen aber am Ende auch chancenlosen Abstieg aus der Bundesliga vergangen. Der Kader des 1. FC Nürnberg wurde einmal auf links gedreht, Erfolg brachte dies bisher aber noch nicht. Was jedoch für den Club spricht: Was nicht ist, kann ja noch werden. Hier gibt's die Einzelkritiken für die Club-Jungs!


Kommt Mavropanos, schürt das den Konkurrenzkampf im Abwehrzentrum des FCN nochmal ordentlich an. Auch wenn die Duos Margreitter/Sörensen und Mühl/Erras es beim 5:2-Erfolg gegen den deutschen Rekordmeister durchaus souverän gelöst haben, sind die Qualitäten des ehemaligen U-21-Nationalspielers Griechenlands vor allem für die 2. Liga sicherlich überdurchschnittlich. So besitzt Mavropanos neben der Fähigkeit Bälle abzufangen auch ein gutes Auge im Aufbauspiel. Ein Attribut, was dem Club im bisherigen Verlauf der Saison doch oft abgegangen ist.

Tim Sohr

42

42 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport