12°

Dienstag, 23.04.2019

|

zum Thema

Bochum begeistert Buric: "Spielstärkste Mannschaft der Liga"

Der Kleeblatt-Trainer warnt vor dem Revierklub - Freitag wird es ernst - 31.10.2018 15:20 Uhr

So zufrieden wie hier will Damir Buric auch nach dem Heimspiel am Freitag gegen den VfL Bochum sein. © Sportfoto Zink / WoZi


Die SpVgg Greuther Fürth erwartet den VfL Bochum am Freitag im Ronhof. Nach zwei schweren Auswärtsspielen und einer Woche ohne Pokalspiel ist die Vorfreude groß auf die Partie unter Flutlicht. "Ein Abendspiel, das ist Freude pur", frohlockt Kleeblatt-Coach Damir Buric, "das kann ein Fußballfest werden, darauf arbeiten wir hin." Dass das beim 0:2 in Darmstadt zuletzt keines war, tat im Umfeld der SpVgg eigentlich niemanden so recht weh. Es läuft zu gut beim Kleeblatt, die Verantwortlichen sprachen immer wieder davon, "Rückschläge einzukalkulieren". Doch Buric gefällt diese Ruhe nicht. "Glauben Sie mir, es ist nicht so ruhig, wir geben uns nicht zufrieden mit dieser Situation." Niemand sei in dieser Woche zur Tagesordnung übergegangen, ohne die Fehler vom vergangenen Freitag anzusprechen.

Bilderstrecke zum Thema

0:2 in Darmstadt: Kleeblatt enttäuscht auf ganzer Linie

Nichts war es mit dem zweiten Auswärtssieg in Folge für die SpVgg Greuther Fürth. Nachdem man letzte Woche in Bielefeld noch einen zwei-Tore-Rückstand aufholen konnte, blieb das Team von Trainer Damir Burci Freitagabend in Darmstadt zu harmlos, um nach dem Pausenrückstand noch einmal ranzukommen. Hier gibt's die Auswärtspleite in Bildern:


Wiedersehen mit Dutt

Zumal der VfL Bochum jetzt auch keine Mannschaft sein wird, die man im Vorbeigehen besiegt – wie die anderen 16 Zweitligateams auch. Der Tabellensiebte zeigte zwar beim 3:3 gegen Regensburg in der Schlussphase Schwächen, doch für den Kleeblatt-Coach ist das kein Grund, den Gegner zu unterschätzen: "Das gegen Regensburg kann passieren. Aber die Art und Weise, wie sie zum Beispiel in Hamburg gespielt haben und auch zuhause sehr gut spielen", das habe ihn beeindruckt. Dass Buric den Gegner lobt, liegt in der Natur der Sache: Der Kroate arbeitete jahrelang als Assistent von VfL-Coach Robin Dutt, woraus eine Freundschaft entstanden ist. "Bochum ist die spielstärkste Mannschaft in der Liga", bemüht er sogar einen Superlativ. "Sie haben unglaublich viel individuelle Klasse und sind taktisch gut eingestellt."

Folge 11: Fürth auf Erfolgskurs in der bisherigen Saison

Er selbst muss am Freitag auf vier Spieler verzichten: Neben den langzeitverletzten Daniel Steiniger und Yosuke Ideguchi sind das weiterhin Shawn Parker (Sprunggelenk) und der in der Versenkung verschwundene Nik Omladic. "Er hat noch nicht die Stabilität", beschreibt Buric Omladics Zustand, der nach dem langen Ausfall in der Vorsaison wegen einer Fußsohlenverletzung nun an Problemen laboriert, die vom Oberschenkel ausgehen. Er trainiert nach wie vor nicht voll mit, ein Einsatz in der U23 kam für den Mittelfelddribbler bislang auch noch nicht infrage.

Bilderstrecke zum Thema

Vierer satt statt Tabellenführung: Schwache Noten fürs Kleeblatt

Zumindest über Nacht an die Tabellenspitze - so war der Plan der SpVgg Greuther Fürth beim Auswärtsspiel bei Darmstadt 98. Es kam anders: Mega-Patzer, Tor eines Ex-Nürnbergers, Tor eines Ex-Fürthers. Am Ende stand viel Frust. Hier sind die Noten für die geschlagenen Buric-Boys:


 

Martin Schano Fürther Nachrichten E-Mail

16

16 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport