21°

Mittwoch, 08.04.2020

|

zum Thema

Challenge Roth findet 2021 am ersten Juli-Wochenende statt

Veranstalter konnten sich mit Ironman auf einen Termin verständigen - 21.02.2020 11:03 Uhr

Immer wieder etwas Besonderes: die Atmosphäre am Solarer Berg. © Stefan Hippel


Der Challenge Roth wird im Jahr 2021 am Sonntag, den 4. Juli stattfinden. Damit wird der größte Triathlon der Welt über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,2 Kilometer Laufen wieder am ersten Juli-Wochenende ausgetragen.


Weg mit dem Plastik: Challenge Roth soll nachhaltiger werden


"Das Datum ist das Ergebnis von Gesprächen mit Vertretern von Ironman", heißt es in einer Mitteilung des Veranstalters. Großes Ziel und Wunsch der Beteiligten sei gewesen, dass die großen deutschen Langdistanzrennen an unterschiedlichen Wochenenden stattfinden. Auch in den kommenden Jahren wolle man sich an einen Tisch setzen und die jeweils bestmögliche Lösung anstreben.

Challenge Roth: Veranstalter haben Termin gefunden

"Ich bin froh, dass wir auch für das Jahr 2021 in unkomplizierter Weise und freundschaftlicher Atmosphäre gemeinsam mit Oliver Schiek, Geschäftsführer von Ironman Germany, eine tolle Terminlösung erreichen konnten", erklärt Geschäftsführer Felix Walchshöfer.

Bilderstrecke zum Thema

Von Frodeno bis Dreitz: Die Challenge-Sieger der letzten 10 Jahre

Zum Challenge blickt die Welt auf Roth: Über 3000 Teilnehemr gehen an den Start zum Schwimmen, Radfahren und Marathonlaufen. Ein Millionenpublikum will wissen: Wer gewinnt? Und wird wieder ein Rekord gebrochen? Internationale Medien berichten und im Ziel warten begeisterte Zuschauer auf die verschwitzten Triathleten. Hier sind die Sieger der letzten 10 Jahre - Respekt!


In diesem Jahr findet der Challenge Roth auch am ersten Juli Wochenende statt. Am 5. Juli kommen wieder tausende Triathleten aus der ganzen Welt nach Mittelfranken. Diesmal verspricht das Starterfeld eine besondere Brisanz. Mit Jan Frodeno und Anne Haug gehen die beiden Sieger der WM auf Hawaii an den Start. Mit dabei ist auch der fränkische Challenge-Vorjahressieger Andreas Dreitz und der Gewinner aus dem Jahr 2018, Sebastian Kienle.


Welche prominenten Athleten sonst noch Anfang Juli ins fränkische Triathlon-Mekka reisen, lesen Sie hier.

fr

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport