10°

Dienstag, 22.10.2019

|

Dank starker WM: DEB-Team nun siebter der Weltrangliste

Damit zieht das Team um Coach Toni Söderholm an der Schweiz vorbei - 24.05.2019 12:22 Uhr

Trotz der deutlichen Niederlage im WM-Viertelfinale gegen Tschechien hat sich die Nationalmannschaft in der Weltrangliste um einen Platz verbessert. © Monika Skolimowska, dpa


Deutschlands Eishockey-Nationalteam wird sich nach der besten WM-Vorrunde überhaupt in der Weltrangliste vom achten auf den siebten Platz verbessern. Wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) nach dem 1:5 im Viertelfinale gegen Tschechien mitteilte, wird Deutschland nach der Turnier-Premiere des neuen Bundestrainers Toni Söderholm wieder an der Schweiz vorbeiziehen.

Qualifikation für Olympia 2022 gesichert

Mit fünf Siegen in sieben Vorrundenspielen in der Slowakei und dem sicheren Platz unter den Top Acht hatte sich die DEB-Auswahl bereits die Qualifikation für die Winterspiele 2022 in Peking gesichert. Die Weltranglistenposition hat zudem Einfluss auf die Gruppeneinteilung bei den Weltmeisterschaften. Vor einem Jahr war Deutschland nach dem Vorrunden-Aus in Dänemark auf Platz acht zurückgefallen.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport