18°

Sonntag, 18.08.2019

|

zum Thema

Flitzer beim FCN: Tuchels Mega-Fan flüchtet vor Ordner

Der Paris-Trainer bekommt in Nürnberg unerwarteten Zuspruch - 20.07.2019 22:59 Uhr

Und hüpfen kann er auch noch: Dieser Tuchel-Fan demonstrierte nach dem Club-Coup gegen Paris seine Sprintstärke. © Sportfoto Zink / DaMa


Irgendwie war er in den Innenraum gelangt. Natürlich hätte er nicht einfach so in den Innenraum gelangen dürfen, noch dazu in die Interview-Zone des Bezahlsenders Sky, in der Thomas Tuchel gerade das vorangegangene Unentschieden seines Starensembles gegen unglaublich tapfere Nürnberger analysierte. Und anschließend noch über den in der Noris fehlenden, bald aber wieder ins Teamtraining einsteigenden Neymar sprach.

Bilderstrecke zum Thema

Trikotwunsch beim Super-Test: Club bietet Paris Paroli

Beim 1. FC Nürnberg kann man nach dem 1:1 gegen das Starensemble von Paris St. Germain von einer mehr als gelungenen Generalprobe vor dem Ligastart bei Dynamo Dresden sprechen. Mit ein wenig Glück hätte der Club sogar gewinnen können...


Und trotzdem war er auf einmal da, der Anhänger. Von der Seite guckste er Tuchel ein freundliches "Ich bin ein Mega-Fan von dir" zu. Der deutsche PSG-Coach, der gegen seinen ehemaligen Schützling Christian Mathenia nur einen Treffer seines Teams notieren konnte, fand das eigentlich ganz nett. Wenig irritiert ob der unerwarteten Grußbotschaft lächelte Tuchel sogar, ehe sich der anhängliche Anhänger Sekunden später auf seine Flucht konzentrieren musste. Ein Ordner hetzte dem flinken Tuchel-Fan über das Spielfeld hinterher.

Der Field-Reporter und der Paris-Coach fanden auch das ganz nett. Sie scherzten über das Sprint-Duell, hofften auf ein relativ gewaltfreies Ende des unerlaubten, irgendwie aber doch recht sympathischen Ausflugs. Wenig später konzentrierten sie sich dann aber doch wieder auf den bald wieder ins Teamtraining einsteigenden Neymar. 

Bilderstrecke zum Thema

Euphorische Cluberer nach 1:1 gegen PSG: "Wir schaffen den Aufstieg!"

Nicht oft können die Club-Fans ein Team wie Paris Saint-Germain im Max-Morlock-Stadion bestaunen. Als wäre das nicht Stimmungsmacher genug, feiern die Cluberer am Samstag das Unentschieden gegen die Spitzenmannschaft - und blicken hoffnungsvoll auf die beginnende Saison.


  

apö

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport