Freitag, 05.03.2021

|

zum Thema

Gündogan! Ex-Nürnberger hievt ManCity an die Spitze

Früher Club, jetzt Tabellenführer: Guardiola-Team kann sich auf 30-Jährigen verlasen - 27.01.2021 10:43 Uhr

Er strahlt bei den Skyblues: Ilkay Gündogan erobert mit ManCity die Liga-Spitze.

27.01.2021 © Nick Potts/PA Wire/dpa


Angeführt vom zweifachen Torschützen Ilkay Gündogan hat Manchester City seine Erfolgsserie in der englischen Premier League ausgebaut und zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernommen. Drei Tage nach dem glücklichen Sieg im FA Cup beim Viertligisten Cheltenham Town siegte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola am Dienstag bei West Bromwich Albion klar mit 5:0 (4:0) und kam zu ihrem siebten Liga-Sieg nacheinander.

Kursgeber bei Guardiolas Skyblues

Der deutsche Nationalspieler Gündogan, früher in der Kreativzentrale des FCN tätig, brachte Man City durch die Tore in der 6. und 30. Minute bereits früh auf Kurs. Joao Cancelo (22.), Riyad Mahrez (45.) und Raheem Sterling (57.) machten schließlich alles klar für den Ex-Meister, der ohne den wegen einer schweren Muskelverletzung im hinteren Oberschenkel mehrere Wochen fehlenden Ex-Bundesliga-Profi Kevin De Bruyne auskommen musste.

Bilderstrecke zum Thema

Die Jahrhundert-Elf des FCN: So haben Sie gewählt!

Drei Wochen lang haben wir Sie, liebe User, für die Jahrhundertelf des 1. FC Nürnberg abstimmen lassen. Sie haben Meisterspielern, Club-Helden und Akteuren von heute fleißig Noten gegeben - und wir haben daraus eine legendäre Elf aus der seit Montag 120-jährigen Vereinsgeschichte des FCN gebastelt. Viel Spaß beim Durchklicken!


In der Tabelle schob sich Man City mit 41 Punkten am Stadtrivalen Manchester United vorbei. ManUnited (40) kann aber am Mittwoch im Spiel gegen Sheffield United wieder vorbeiziehen.

+++ Gündogan über Club-Rückkehr: "Was nicht ist,..." +++

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport