Mittwoch, 13.11.2019

|

zum Thema

Kurz vor knapp: HCE holt Nicolai Theilinger

Linkshänder aus Neuhausen soll rechten Rückraum unterstützen - 16.02.2015 15:50 Uhr

Glücklich: Nicolai Theilinger und Frank Bergemann wollen in der Restsaison die Mission Klassenerhalt angehen. © Sportfoto Zink


Zuletzt hieß es noch, dass eine Verpflichtung nur sehr unwahrscheinlich sei. Nun ist das Gegenteil eingetreten. Durch den Neuzugang ist nun auch der rechte Rückraum doppelt besetzt und schon am Samstag in Gummersbach soll der 1,93m große Rotschopf das Team von Trainer Frank Bergemann tatkräftig unterstützen. Auflaufen wird der Neuzugang dann mit der Nummer 3: "Ich bin sehr glücklich, dass die Nummer frei war, denn damit spiele ich schon von klein auf."

Der Kontakt zum Neuhausener stand schon länger, der Wechsel nach Erlangen sollte zur kommenden Saison über die Bühne gehen. In langwierigen Verhandlungen habe sich der TVN dann aber breit schlagen lassen Theilinger vorzeitig gehen zu lassen, wie HC-Geschäftsführer Stefan Adam wissen ließ. 

Nicolai Theilinger galt als wichtigster und bester Spieler des Zweitliga-Elften, kein Wunder also, dass sich die Verantwortlichen gesträubt hatten, den 23-Jährigen gehen zu lassen.

In Erlangen sind hingegen alle glücklich: Trainer Frank Bergemann, der Theilinger schon länger im Blick hatte und der Spieler selbst, der unbedingt erste Liga spielen will. Am Abend steht das erste Training an, dann lernt Theilinger seine Mitspieler kennen, die er bislang nur aus der Ferne beobachtet hatte.

 

NICOLE FORSTNER

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.