Das Heimspiel gegen Melsungen steht an

Pokal war gestern: Der HCE kehrt in den Liga-Betrieb zurück

Andreas Pöllinger
Andreas Pöllinger

Sport-Redaktion

zur Autorenseite

27.4.2022, 05:54 Uhr
Was nun? Für Raul Alonso und sein Team geht es in der Bundesliga weiter.

© Sportfoto Zink / Wolfgang Zink Was nun? Für Raul Alonso und sein Team geht es in der Bundesliga weiter.

Bis Samstag war Erlangens vollständiger Fokus - und damit natürlich auch der von Alonso - auf dem Final-Four-Turnier in Hamburg gelegen. “Das war ein super Highlight für uns als Verein und Mannschaft“, sagt der HCE-Trainer, der hofft, dass Verein und Mannschaft “diese Erfahrung mit in die nächsten Spiele und den Rest der Saison nehmen können“. Das Mitwirken an der Pokalsieger-Kür in der Barclays Arena, an der sich der HC Erlangen im Beisein deutlich renommierterer und an Cup-Wochenenden mehrfach schon erfolgreichen Konkurrenz erstmals in seiner Klubgeschichte beteiligt hatte, könnten dem HCE “extrem helfen“, glaubt Alonso.

“In so einer Halle und bei so einer Stimmung waren wir gegen die bis dato beste Mannschaft Deutschlands - aufgrund des Endspiels und der Liga-Partie gegen den THW Kiel davor hat sich der Eindruck ein bisschen gedreht - bis zum 14:12 für Magdeburg auf Augenhöhe. Das fand ich sehr gut“, bringt Erlangens Trainer als mutmachende Erkenntnis mit aus dem Halbfinale in Hamburg.

Daran anzuknüpfen gelte es für den HCE nun gegen die Melsunger Turngemeinde, “die enorme Qualität im Kader, einige Unterschiedsspieler, eine wurfgewaltige Mannschaft und zwei sehr gute Torhüter“ habe, so Alonso Arbeitsauftrag und kurzer Gegnercheck. Erlangens Trainer erwartet “eine harte Partie“. Hart umkämpft war die Auseinandersetzung mit den Nordhessen auch in Hinrunde gewesen, in welcher sich der HCE diesen kurz vor Weihnachten in Kassel knapp mit 28:30 beugen musste.

Nachdem das Heimspiel gegen Melsungen im Februar aufgrund zahlreicher Corona-Erkrankungen in den Reihen der Gäste verschoben worden war, soll die Revanche dafür nun am Donnerstag folgen. “Wir sind zu Hause, haben unglaubliche Fans, die uns beim Final Four überragend vertreten und unterstützt haben. Mit diesem Selbstbewusstsein müssen wir auftreten“, fordert Alonso. Und erinnert an die gelungenen Heimspiele gegen Lübbecke und den BHC. Die für einen weiteren Erfolg am Kurt-Leucht-Weg elementaren Voraussetzungen hat Erlangens Coach bereits identifiziert. “Abwehrstärke und der absolute Wille, diese Mannschaft niederzukämpfen, werden von entscheidender Bedeutung sein“, sagt Alonso.

Keine Kommentare