Heute vor 14 Jahren: FCN gewinnt in Berlin den DFB-Pokal

26.5.2021, 13:11 Uhr

Flutlicht, Berlin, Ende Mai: Fußball-Fans wissen, dass dies meist nur eines bedeuten kann: Der DFB-Pokal sucht einen Titelträger. Heute (leider) aus fränkischer Sicht kaum mehr vorstellbar, vor 14 Jahren aber buchstäblich das Momentum: Der 1. FC Nürnberg schickt sich an, im Endspiel den Titel an die Kaiserburg zu bringen. Gegner damals: Der VfB aus Stuttgart. Mit Cacau haben die Schwaben einen ehemaligen Publikumsliebling aus Franken mittlerweile in die eigenen Reihen geholt.

Am Ende wird klar sein: Vor allem für Cacau wird es ein besonders bitterer Abend. Einst aus Franken weggezogen, um höhere sportliche Ansprüche zu verwirklichen, muss er mit ansehen, wie die Ex-Liebe mit all den einstigen Gefährten am Ende die Nerven behält – und den DFB-Pokal wirklich mit nach Nürnberg bringt. Zur Einordnung: Der VfB gewann ebenfalls nicht weniger spektakulär nur wenige Tage zuvor die Deutsche Meisterschaft unter Trainer Armin Veh.

Die Stadt glich damals einem einzigen Fußball-Tempel: FCN-Fahnen und Trikots an fast jedem Fenster, jeder Autoscheibe, jedem Balkon – eine komplette Stadt feiert seine Helden – Tausende Menschen fluteten über Tage die gesamte Stadt – um diesen legendären Abend bis in die letzten Züge auskosten und gemeinsam feiern zu können. Wer jetzt keine Gänsehaut bekommt, ist selbst schuld – Film ab!

18 Kommentare