Neuer Verteidiger

Doch noch ein Talent für die Ice Tigers

27.7.2021, 18:18 Uhr
„Nick ist ein junger, rechtsschießender Verteidiger mit viel offensivem Potential

„Nick ist ein junger, rechtsschießender Verteidiger mit viel offensivem Potential": Stefan Ustorf kündigt Nicholas Welsh selbstbewusst an.  © Sportfoto Zink / Thomas Hahn, Sportfoto Zink / ThHa

Er ist kein Europa-Neuling. Nicholas Welsh hat bereits für Banská Bystrica in der Slowakei gespielt, allerdings nur sechsmal. Danach ist der Verteidiger zurück nach Nordamerika gewechselt, genauer: in die American Hockey League. In seinen 13 Spielen für die Rochester Americans ist er dabei Stefan Ustorf aufgefallen. Weshalb Welsh seine Europa-Karriere in Nürnberg fortsetzt.

Dem Sportdirektor der Ice Tigers reichten die Eindrücke aus, um Welsh in Nürnberg als "Offensivverteidiger" anzukündigen. Also genau jener Spielertyp, der den Ice Tigers spätestens nach der Verletzung von Tim Bender in der jüngsten Saison gefehlt hatte.

Ein Kumpel von Gregor MacLeod

In der kanadischen Juniorenliga QMJHL hatte Welsh einst diese Beschreibung mit Zahlen bestätigt. Für die Moncton Wildcats erzielte er in 68 Spielen 12 Tore und bereitete weitere 52 vor. "Seine Stärken liegen im Powerplay und in der Art und Weise, wie er die Scheibe bewegt", ließ Ustorf ausrichten. "Er ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und hilft uns auf der rechten Seite mit Sicherheit weiter."

Immerhin einen seiner neuen Mitspieler kennt Welsh bereits. Mit Gregor MacLeod bereitet er sich im Sommer auf die neue Saison vor, in diesem Fall auf die erste Saison mit den Ice Tigers.

Keine Kommentare