15°

Donnerstag, 17.10.2019

|

zum Thema

Ingolstadt hat Interesse an Ex-Club-Vorstand Bornemann

FCI-Vorstandschef Jackwerth: "Wir haben aber noch keine Gespräche geführt" - 31.03.2019 16:47 Uhr

Den 1. FC Nürnberg musste Andreas Bornemann erst vor wenigen Monaten verlassen. © Sportfoto Zink / DaMa


"Ich hoffe nicht, dass wir bis zum Ende der Saison brauchen, um einen neuen Mann zu präsentieren", sagte Vorstandschef Peter Jackwerth am Sonntag bei Sky. In dieser Woche hatten Gärtner und der FCI nach zwölf Jahren die Zusammenarbeit beendet. In beiderseitigem Einvernehmen, wie Jackwerth betonte.

Angesprochen auf den in diesem Jahr beim 1. FC Nürnberg beurlaubten Manager Andreas Bornemann ließ Jackwerth Interesse erkennen. "Er ist mit Sicherheit ein interessanter Mann für uns. Wir haben aber noch keine Gespräche geführt und deswegen werde ich mich nicht groß über Namen äußern", sagte Jackwerth mit Zurückhaltung. Bornemann steht nach wie vor beim Club unter Vertrag, erhält Gehalt vom Verein. Eine Verpflichtung des Ex-Vorstands bei den Schanzern könnte klammen 1. FC Nürnberg entlasten.

Bilderstrecke zum Thema

Nürnberg sucht den Sportvorstand: Hier kommen Ihre Top-Ten!

Andreas Bornemann ist raus. Seinen Schlussstrich beim FCN hätte der Südbadener vermeiden können. Hätte, ja hätte er sein Schicksal nicht mit dem von Michael Köllner verquickt. Vergangenheit war gestern, jetzt braucht der Club einen neuen Sporvorstand. Wir haben uns umgehört. Und sie haben abgestimmt. Hier kommen die Ergebnisse.


Möglicherweise komme auch ein junger Mann infrage, der bei einem Verein in der zweiten Riege arbeite. Der frühere Sportdirektor Thomas Linke, der dem Verein nach einer Pause wieder als Berater zur Seite steht, kommt für die Gärtner-Nachfolge nicht in Frage. Bei ihm gehe die Familie vor und er wolle nicht Vollzeit ein Amt ausüben, sagte Jackwerth.

dpa, tl

56

56 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport