Wegen 2G-plus: Spielvereinigung verschiebt Mitgliederversammlung

23.11.2021, 18:30 Uhr
Keine Maske? Ruhig. Das Foto von Präsident Fred Höfler stammt von der Mitgliederversammlung 2019.

Keine Maske? Ruhig. Das Foto von Präsident Fred Höfler stammt von der Mitgliederversammlung 2019. © Thomas Hahn/Sportfoto Zink

Wegen verschärfter Pandemie-Regeln in Bayern verschiebt Fußball-Bundesligist Spielvereinigung Greuther Fürth seine Mitgliederversammlung. Wann die bisher für diesen Donnerstag geplante Veranstaltung nachgeholt wird, steht laut Mitteilung vom Dienstag noch nicht fest.

Der Klub begründete die Verlegung mit Verweis auf die 2G-plus-Regelung, wonach die Teilnehmer zusätzlich zu ihrem Impf- oder Genesenennachweis ein negatives Testergebnis hätten vorlegen müssen.

Gründung einer Fanabteilung 2022?

Bereits vergangene Woche hatte der Verein wegen der Corona-Pandemie und den geltenden Maßnahmen beschlossen, die Anträge auf Satzungsänderung und Gründung einer Fanabteilung zurückzuziehen. Unter anderem hätte die faktische Sperrminorität des TSV Vestenbergsgreuth, dem als juristische Person stets 20 Prozent der anwesenden Stimmen bei Versammlungen hatte, wegfallen sollen.

Beides solle gesammelt im neuen Jahr, sobald sich die pandemische Lage entspannt habe, nachgeholt werden, hieß es in der Mitteilung.

Keine Kommentare