11°

Donnerstag, 18.07.2019

|

zum Thema

Torverhinderung, Eltersdorf, Tirol: Das plant Fürth demnächst

Der Spielvereinigung steht eine interessante Zeit bevor - 02.07.2019 21:14 Uhr

Im vergangenen Jahr gab es für Daniel Keita-Ruel und Kollegen eine Regenschlacht in Zirndorf. Am Mittwoch dürfte das Wetter anders werden. © Sportfoto Zink / DaMa


Martin Hermann hat sich und seiner Mannschaft für den Mittwoch ein großes Ziel gesetzt. Mal wieder. Ein Tor gegen die SpVgg Greuther Fürth soll sein ASV Zirndorf erzielen. Schon zum elften Mal trifft der Bezirksligist in der Vorbereitung auf das Kleeblatt.

Ein Treffer ist den Zirndorfern aber noch nie gelungen. Mal wurde ein Elfmeter verschossen, mal war der Pfosten im Weg - nun soll es am Mittwochabend ab 18.30 Uhr endlich klappen. Hermanns zweites Ziel: "Es soll nicht zweistellig werden." Gegen den Bezirksligisten SV Gutenstetten-Steinachgrund hatte das Kleeblatt sein erstes Testspiel mit 12:0 gewonnen.

Starkregen und ein Steini-Dreier 

Strömender Regen, wie noch im vergangenen Jahr, ist dieses Mal auf dem Zirndorfer Sportplatz in der Schwabacher Straße 51 nicht zu erwarten. Allerdings auch keine Hitzeschlacht wie noch am Sonntag in Gutenstetten.

2018 war es der Fürther Torwart Leon Schaffran, der den Zirndorfer Ehrentreffer mit einer Parade kurz vor Schluss verhinderte. 8:0 gewann die Spielvereinigung seinerzeit, Stürmer Daniel Steininger traf nach zuvor erfolgter Vertragsverlängerung drei Mal. Ob der 24 Jahre alte Offensivspieler auch im kommenden Jahr noch gegen den ASV Zirndorf spielen wird, ist fraglich. Steiningers Vertrag läuft 2020 aus, mit seinen Einsatzzeiten kann das Fürther Eigengewächs nicht zufrieden sein. Bei einem möglichen Wechsel würden ihm wohl keine Steine in den Weg gelegt.

Nur einen Tag nach dem traditionellen Duell in Zirndorf steht für ihn und das Kleeblatt das nächste Testspiel beim SC Eltersdorf an. Anpfiff beim Bayernligisten ist ebenfalls um 18.30 Uhr. Am darauffolgenden Samstag, 6. Juli, reist die Spielvereinigung ins einwöchige Trainingslager ins österreichische Bad Häring.

Dort trifft man am Mittwoch, 10. Juli, in zwei Spielen auf den Premiere-League-Absteiger Huddersfield Town. Auf der Rückreise steht ein Mini-Turnier in Heimstetten an. Die Partien wurden mittlerweile genau terminiert.

Zweierlei Test-Turniere

Das Kleeblatt trifft im Eröffnungsspiel am Samstag, 13. Juli, um 15 Uhr auf den Bundesligisten FC Augsburg. Siegt Fürth, träfe es im Finale (18 Uhr) entweder auf Borussia Mönchengladbach oder den TSV 1860 München. Im Fall einer Niederlage zöge man in das Spiel um den dritten Platz um 17 Uhr ein.  

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport