31°

Samstag, 20.07.2019

|

zum Thema

Transfermarkt: Sané mit "Mia san mia" angesprochen

Julian Draxler: "Da ist man schon neugierig" - 06.06.2019 16:10 Uhr

Von Manchester nach München? Die Transfergerüchte laufen heiß. © Martin Rickett, dpa


Die sportliche Zukunft von Leroy Sané beschäftigt auch dessen Kollegen in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft intensiv. "Ich habe Leroy in den letzten Tagen nur mit 'Mia san mia' angesprochen“, berichtete Julian Draxler in Anspielung auf das Interesse des FC Bayern am 23 Jahre alten Sané. Die Spieler würden den Profi von Englands Meister Manchester City zwar nicht direkt fragen, ob er wechselt oder nicht. "Aber Späße gehören dazu, da ist man schon neugierig", sagte Mittelfeldspieler Draxler von Paris Saint-Germain. Er habe im Trainingslager des DFB-Teams in Venlo nicht den Eindruck gewonnen, "dass er einen Wechsel forciert".


Mehr zum Thema: Bayern lässt Option verstreichen: Abschied von James fix


Sanés City-Kollege Ilkay Gündogan rechnet eher mit einem Verbleib des Vereinskollegen in Manchester. "Ich habe mich ein bisschen mit Leroy unterhalten. Er hat mir nicht den Anschein gemacht, dass er unbedingt weg will", berichtete der 28-jährige Gündogan. "Der Verein will ihn, glaube ich, auch nicht unbedingt abgeben. Und da Leroy noch zwei Jahre Vertrag hat, besteht da keine Gefahr zum Aktionismus." Sané hat sich bei der Nationalmannschaft vor den beiden letzten Länderspielen des Jahres bislang nicht zu seiner Zukunft geäußert.

Über diesen Transfer wird wahrscheinlich noch weiter wild spekuliert. Die Transfersumme wäre, so viel ist sicher, astronomisch hoch. Genaue Details und Zahlen wird es aber erst geben. wenn Sané sich selbst äußert. Noch schweigt er eisern.  

dpa, mlk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport