Montag, 21.10.2019

|

zum Thema

Viertelfinale! Rice rockt mit Bamberg gegen Banvit

In der Champions League geht's für die Oberfranken weiter - 13.03.2019 19:59 Uhr

32 Punkte markierte Tyrese Rice im Auswärtsspiel für Brose Bamberg. © Sportfoto Zink / HMI


Sie mussten bis zum Schluss zittern, doch behielten die Nerven. Brose Bamberg hat mit einer wahren Energieleistung den Einzug in das Viertelfinale der Basketball Champions League perfekt gemacht. 88:85 hieß es am Ende, im Gesamtresultat entschied der deutsche Serienmeister das Duell mit Banvit BK 169:164. Dabei waren es lange, kräftezehrende 40 Minuten, in denen die Türken den Oberfranken alles abverlangten.

Rund zwei Minuten vor Spielende hatte Tyrese Rice per Floater auf 81:77 zugunsten der Gäste gestellt - zuvor hatte Ex-NBA-Profi Gary Neal mit einem Dreier den Rückstand kritisch verkürzt. Der inzwischen 34-jährige Starspieler Bandirmas erlebte keinen guten Abend (5/18 Würfe), war in der Crunchtime aber zur Stelle und machte es durch seine Dreipunktewürfe noch einmal extrem spannend. 81:80 führte Bamberg eine Minute vor Spielende - erneut hatte Neal verkürzt - als die Stunde von Ricky Hickman schlug. 

Bilderstrecke zum Thema

Bierdusche und Krimi: Brose Bamberg holt den Pokal

Als Matchwinner Nikolaos Zisis nach einer kräftigen Bierdusche den Pokal jubelnd in die Höhe reckte, war die Basketballwelt von Brose Bamberg wieder in Ordnung. Nach schwierigen Monaten mit einem Trainerwechsel und Problemen in der Klub-Führung holten die Franken in einem Herzschlagfinale mit 83:82 gegen ALBA Berlin zum sechsten Mal den Cup.


Der viel gescholtene US-Amerikaner war zweimal in der Verteidigung extrem aufmerksam und sicherte seiner Bamberger Mannschaft so den Ballbesitz. Nur wenige Sekunden später avancierte er zum Matchwinner, als er 21.7 Sekunden vor Ende beim Dreipunktewurf gefoult wurde und die fälligen Freiwürfe allesamt verwandelte (84:81). 

Auf diesen Rückschlag hatten die Türken keine Antwort mehr. Trotz zahlreicher Fouls blieb Bamberg cool und ließ nichts mehr anbrennen. Der überragende Tyrese Rice (32 Punkte) und erneut Ricky Hickman leisteten sich keine Fehler von der Freiwurflinie, die Messe war gelesen. 

Bamberg zieht in das Viertelfinale der Basketball Champions League ein und bestätigt einmal mehr den positiven Aufwärtstrend der letzten Wochen. 

Brose Bamberg: Rice (32 Punkte), Rubit (14), Hickman (11), Harris (8), Heckmann (7), Alexander (6), Olinde (4), Zisis (3), Taylor (3), Schmidt, Stuckey

vah

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Sport