Mittwoch, 21.04.2021

|

zum Thema

EU-Kommission erlaubt Siemens Healthineers Übernahme von Varian

Medizintechnik-Unternehmen ist aber noch nicht am Ziel - 19.02.2021 16:45 Uhr

Kann sich über einen Zwischenerfolg freuen: Bernd Montag, Vorstandschef von Siemens Healthineers.

02.08.2020 © Daniel Karmann, dpa


Wenn sich Siemens und Varian an die Bedingungen hielten, bestünde durch den Zusammenschluss keine Gefahr für den Wettbewerb, teilte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager mit. So müssen sich die Unternehmen etwa dazu verpflichten, dass ihre Systeme kompatibel mit denen anderer Hersteller sind.

Siemens bei Varian-Übernahme noch nicht am Ziel

Damit ist das Vorhaben aber noch nicht komplett abgeschlossen. "Es ist ein wichtiger Schritt, aber nicht der letzte", sagte ein Sprecher von Siemens Healthineers in Erlangen. Es stünden noch weitere Genehmigungen aus, beispielsweise in China.

Bilderstrecke zum Thema

Siemens - die Geschichte eines Weltkonzerns

Über 40.000 Mitarbeiter beschäftigt Siemens in Nordbayern. Damit ist das Unternehmen der größte private Arbeitgeber der Region. Aktuell wird der Konzern von Vorstandschef Joe Kaeser mal wieder umgebaut - doch das ist beileibe nicht das erste Mal, dass sich Siemens in seiner Geschichte neu aufstellt.


Bereits im November hatte die US-Kontrollbehörde für ausländische Investitionen in den USA (CFIUS) den geplanten Zusammenschluss freigegeben. Es bestünden keine Bedenken in Bezug auf die nationale Sicherheit. Siemens Healthineers will den Zusammenschluss mit Varian bis Mitte des Jahres festzurren.


Siemens Healthineers wird zum großen Corona-Gewinner


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft