-0°

Montag, 20.01.2020

|

zum Thema

Mehr Passagiere: Ryanair überholt Lufthansa im Ranking

Die Airline mit dem Kranich verliert Spitzenplatz an irischen Billigflieger - 13.01.2020 15:16 Uhr

Ryanair sichert sich den Platz an der Sonne und überholt Lufthansa. © Clara Margais, dpa


Das waren trotz dreier Streikwellen der Flugbegleiter 2,3 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, aber weniger als bei der irischen Ryanair, die samt ihren Töchtern wie der österreichischen Lauda auf 152,4 Millionen Passagiere kam. Bereits 2016 hatten die Iren der Lufthansa den Thron vorübergehend abgejagt.

Bilderstrecke zum Thema

Skandale und Erfolge: Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten

Ryanair startete in den 80er-Jahren mit nur einer Maschine, in der es 15 Sitzplätze gab. Heute ist Ryanair eine der erfolgreichsten Fluggesellschaften und seit 2016 auch in Nürnberg mit einer Basis vertreten. Doch die Billig-Airline kehrt Franken bald den Rücken zu. Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten.


Nur bei Tochter Eurowings kein Passagiergewinn

Bis auf Eurowings legten 2019 alle Airlines des Lufthansa-Konzerns bei der Zahl der Passagiere zu. Von den Drehkreuzen wuchsen Zürich (+5,7 Prozent) und Wien (+5,1 Prozent) am stärksten, während im überlasteten Frankfurt nur 0,4 Prozent mehr Passagiere gezählt wurden als ein Jahr zuvor. Zudem blieben weniger Sitzplätze in den Maschinen leer. Die Auslastung verbesserte sich um einen Prozentpunkt auf den neuen Höchstwert von 82,5 Prozent.


Veränderte Sicherheitslage: Lufthansa-Flug nach Teheran kehrt um


Im Frachtgeschäft ging es allerdings deutlich abwärts. Trotz eines vergrößerten Flugangebots sank die Verkehrsleistung um 2,1 Prozent auf 10,7 Milliarden Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich um 5,3 Prozentpunkte auf 61,4 Prozent.

Bilderstrecke zum Thema

Aus in Nürnberg: Welche Ziele Ryanair noch anfliegt - und welche nicht

Von Athen bis Thessaloniki: Insgesamt 20 Ziele steuerte Ryanair bisher von Nürnberg aus an. Nun wird die Fluggesellschaft ihre Basis am Dürer-Airport im April 2020 wieder schließen und die Flüge ab Nürnberg stark einschränken. Nur rund ein Drittel des Flugangebots soll erhalten bleiben.


dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft