Mittwoch, 20.01.2021

|

zum Thema

VW-Betriebsratschef Osterloh positiv auf Corona getestet

Der mächtige Arbeitnehmervertreter muss in Quarantäne. Derweil meldet VW im Stammwerk Kurzarbeit an - 14.01.2021 12:59 Uhr

Im VW-Konzern ist Betriebsratschef Bernd Osterloh einer der mächtigsten Männer. Jetzt muss er aber erst einmal in Quarantäne.

14.01.2021 © Swen Pförtner, dpa


Bisher zeige der 64-Jährige keine Symptome, hieß es am Donnerstag aus der Mitarbeitervertretung des Konzerns in Wolfsburg. Es gehe ihm gut. "Aber natürlich muss man den weiteren Verlauf abwarten, und das nehme ich auch ernst", ließ Osterloh erklären. Er arbeitet nun vorerst von zu Hause aus. Wichtige bevorstehende Termine sollen nicht auf der Kippe stehen.

Zeitpunkt und Ort der Ansteckung unklar

Nach einem ersten Schnelltest am Mittwochmorgen vor der ersten Gesprächsrunde zum neuen Haustarif bei Volkswagen habe eine anschließende PCR-Untersuchung bei Osterloh Gewissheit gebracht. Wo und wann genau es zu der Ansteckung kam, sei unklar, so der Betriebsrat.

Bilderstrecke zum Thema

Das ändert sich 2021 für Autofahrer

Elektroautos werden stärker gefördert, schwere Verbrenner dagegen tendenziell teurer: Auch 2021 müssen sich Autofahrer wieder auf zahlreiche Änderungen einstellen. Hier kommt der Überblick.


Das Gesundheitswesen des Unternehmens und das Wolfsburger Gesundheitsamt gingen nun auch weitere enge Kontakte Osterlohs aus den vergangenen Tagen durch. Die entsprechenden Personen arbeiteten nun vorsorglich auch daheim, mehrere würden getestet. Bislang seien jedoch keine Folgeinfektionen bekannt.

Fehlende Chips: Kurzarbeit im VW-Werk Wolfsburg

Derweil drosselt das Volkswagen-Stammwerk in Wolfsburg im Januar wegen der Halbleiterknappheit an mehreren Tagen die Produktion. Wegen der eingeschränkten Lieferbarkeit von Chips würden zwei Fertigungslinien für jeweils vier Tage ruhen, Unternehmen und Betriebsrat hätten für die betroffenen Mitarbeiter Kurzarbeit beantragt, teilte VW am Mittwoch mit.


E-Auto fürs Volk: Das soll der neue VW kosten



Sie wollen Ihre Meinung zur Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Sie möchten über die Corona-Impfung diskutieren?

Dann ist hier der richtige Ort dafür.

Oder soll es um die Maskenpflicht gehen?

Dann sind Sie hier gut aufgehoben.

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Wirtschaft