Sänger, Dürer- und Club-Fan: Udo Jürgens vor 50 Jahren in Nürnberg

20.3.2021, 16:38 Uhr
Am 26. März 1971 gab der Entertainer Udo Jürgens in Nürnberg ein Konzert zugunsten des 1. FCN. Er reiste schon einen Tag früher an und besichtigte das Albrecht-Dürer-Haus.
Wie das
1 / 12
Udo Jürgens am Nürnberger Albrecht-Dürer-Haus

Am 26. März 1971 gab der Entertainer Udo Jürgens in Nürnberg ein Konzert zugunsten des 1. FCN. Er reiste schon einen Tag früher an und besichtigte das Albrecht-Dürer-Haus.
Wie das "FL" im Nummernschild seines Mercedes 600 verrät, war dieser im Fürstentum Liechtenstein zugelassen. © VNP

Als erster Ehrengast und noch vor der offiziellen Wiedereröffnung durfte Udo Jürgens das frisch renovierte Dürerhaus in Augenschein nehmen. In dem neu hinzugekommenen Anbau, fand einige Wochen später eine große Jubiläumsausstellung statt.

 
2 / 12
Ein Blick aus dem Haus des alten Meisters

Als erster Ehrengast und noch vor der offiziellen Wiedereröffnung durfte Udo Jürgens das frisch renovierte Dürerhaus in Augenschein nehmen. In dem neu hinzugekommenen Anbau, fand einige Wochen später eine große Jubiläumsausstellung statt.  

Nürnbergs Presseamtsleiter Walter Schatz (links) besichtigte mit seinem Star-Gast die Küche von Albrecht Dürer. Das Gebäude hatte dem 1471 in Nürnberg geborenen Maler ab 1509 als Wohnung und Werkstatt gedient.
3 / 12
Im Inneren des Albrecht-Dürer-Hauses

Nürnbergs Presseamtsleiter Walter Schatz (links) besichtigte mit seinem Star-Gast die Küche von Albrecht Dürer. Das Gebäude hatte dem 1471 in Nürnberg geborenen Maler ab 1509 als Wohnung und Werkstatt gedient.

Während des Nürnberger Dürerjahrs war das überregionale Medieninteresse an allem, was den berühmten Maler betraf, sehr groß. Da war der bekannte Entertainer vor dessen Wohnhaus ein willkommener Anlass für ein Interview.
4 / 12
Interview am Tiergärtnertorplatz

Während des Nürnberger Dürerjahrs war das überregionale Medieninteresse an allem, was den berühmten Maler betraf, sehr groß. Da war der bekannte Entertainer vor dessen Wohnhaus ein willkommener Anlass für ein Interview. © VNP

Am Gasthaus
5 / 12
Unter Beobachtung

Am Gasthaus "Zur Schranke" am Tiergärtnertorplatz hatte sich eine kleine Gruppe Schaulustiger versammelt. © VNP

Die Gunst der Stunde nutzten diese Kinder, als ihnen auf ihrem Schulweg plötzlich der Udo begegnete. Alle anderen Fans mussten sich am nächsten Tag in das Franken-Zentrum begeben, wo der Schlagersänger gemeinsam mit der Club-Mannschaft eine offizielle Autogrammstunde abhielt.
6 / 12
Die kleinsten Verehrer

Die Gunst der Stunde nutzten diese Kinder, als ihnen auf ihrem Schulweg plötzlich der Udo begegnete. Alle anderen Fans mussten sich am nächsten Tag in das Franken-Zentrum begeben, wo der Schlagersänger gemeinsam mit der Club-Mannschaft eine offizielle Autogrammstunde abhielt. © VNP

In Anwesenheit von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Andreas Urschlechter trug sich Udo Jürgens in das Goldene Buch ein. 
Der 1934 in Klagenfurt geborene Sänger war über viele Jahrzehnte ein sehr erfolgreicher und beliebter Unterhaltungsmusiker.
7 / 12
Eintrag in das Goldene Buch der Stadt Nürnberg

In Anwesenheit von Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Andreas Urschlechter trug sich Udo Jürgens in das Goldene Buch ein. 
Der 1934 in Klagenfurt geborene Sänger war über viele Jahrzehnte ein sehr erfolgreicher und beliebter Unterhaltungsmusiker. © Hans Kammler

Von dem Galakonzert, das Udo Jürgens 1971 in der Meistersingerhalle für den Nürnberger Club gegeben hatte, gibt es leider keine NN-Fotos. Dieses Bild zeigt ihn als Fan des 1. FC Nürnberg am 25.5.1968 mit seinem Landsmann, dem österreichischen Club-Trainer Max Merkel während des Fußballspiels gegen Borussia Dortmund: Nur noch wenige Minuten bis zur Deutschen Fußball-Meisterschaft des 1. FC Nürnberg!
8 / 12
Udo Jürgens 1968 als Clubfan

Von dem Galakonzert, das Udo Jürgens 1971 in der Meistersingerhalle für den Nürnberger Club gegeben hatte, gibt es leider keine NN-Fotos. Dieses Bild zeigt ihn als Fan des 1. FC Nürnberg am 25.5.1968 mit seinem Landsmann, dem österreichischen Club-Trainer Max Merkel während des Fußballspiels gegen Borussia Dortmund: Nur noch wenige Minuten bis zur Deutschen Fußball-Meisterschaft des 1. FC Nürnberg! © Friedl Ulrich

1975 war Udo Jürgens Träger des Faschings-Ordens 
9 / 12
Verleihung des Ordens "Wider die Neidhammel"

1975 war Udo Jürgens Träger des Faschings-Ordens  "Wider die Neidhammel" der Nürnberger Luftflotte. Überreicht bekam er die Urkunde vom Präsidenten der Faschingsgesellschaft Edmund Fürnkäs (rechts). © VNP

Im darauf folgenden Jahr war es seine Aufgabe, die Lobrede auf den neuen 
10 / 12
Laudatio für Helmut Kohl

Im darauf folgenden Jahr war es seine Aufgabe, die Lobrede auf den neuen "Neidhammel"-Träger zu halten: Es war der damalige CDU-Parteivorsitzende und spätere Bundeskanzler Helmut Kohl. Edmund Fürnkäs überreichte die Urkunde, rechts neben Jürgens ist Hans Sachs zu sehen. © VNP

Wie bereits schon im Vorjahr, sang Udo Jürgens auch 1974 auf dem Christkindlesmarkt. Kurz zuvor hatte er Oberbürgermeister Urschlechter das erste Exemplar seiner neuen Langspielplatte
11 / 12
Auf dem Nürnberger Christkindlesmarkt

Wie bereits schon im Vorjahr, sang Udo Jürgens auch 1974 auf dem Christkindlesmarkt. Kurz zuvor hatte er Oberbürgermeister Urschlechter das erste Exemplar seiner neuen Langspielplatte "Wenn es Weihnachten wird - Klingende Grüße vom Christkindlesmarkt"  überreicht. Eines der von ihm komponierten Lieder auf dieser Schallplatte war der  "Nürnberger Christkindlesmarkt-Walzer", den er erstmalig bei seinem Nürnberger Auftritt vortrug. © Wilhelm Bauer

Wie bei allen seinen Gastspielen in Nürnberg, wurde Udo Jürgens auch bei seinem Auftritt im Jahr 1968 begeistert gefeiert. Das Publikum in der Meistersingerhalle klatschte und sang begeistert mit bei Mathilda oder Merci Chérie.
Sein letztes Nürnberger Konzert gab der Musiker als 80-Jähriger im Jahr 2014 kurz vor seinem Tod im Rahmen seiner Tour
12 / 12
Umjubelte Konzerte in Nürnberg

Wie bei allen seinen Gastspielen in Nürnberg, wurde Udo Jürgens auch bei seinem Auftritt im Jahr 1968 begeistert gefeiert. Das Publikum in der Meistersingerhalle klatschte und sang begeistert mit bei Mathilda oder Merci Chérie.
Sein letztes Nürnberger Konzert gab der Musiker als 80-Jähriger im Jahr 2014 kurz vor seinem Tod im Rahmen seiner Tour "Mitten im Leben" in der Arena. Eine Konzertbesprechung und eine Bildergalerie dazu finden Sie hier: https://www.nordbayern.de/1.4027649 © VNP