Montag, 08.03.2021

|

zum Thema

Erst Sperma-Anfrage, jetzt Tanzfläche: Ex-FCN-Profi bei Let's Dance

Auch Jan Hofer und Obamas Halbschwester bei RTL-Show dabei - 17.01.2021 16:37 Uhr

Vom Fußball-Platz ins Tanzstudio? So oder so ähnlich lässt sich der Weg von Ex-FCN-Profi Rurik Gislason beschreiben, der nun an der RTL-Show Let's Dance teilnimmt.

17.01.2021 © Sportfoto Zink / DaMa


"Nach fast 36 Jahren als Mann ohne Unterleib freue ich mich, dass ich mich mal in ganzer stattlicher Größe (172 cm) präsentieren kann", wird Hofer zitiert.

Weitere Teilnehmer sind Ex-"Prince Charming" Nicolas Puschmann (29), Sportreporter Kai Ebe (55), Schauspielerin Valentina Pahde (26), Schauspielerin, Schlagersänger Mickie Kraus (50), Sängerin Senna Gammour (41), Schauspieler Erol Sander (52), Moderatorin Lola Weippert (24), Ex-Fußballer Rúrik Gíslason (32), Musikerin Ilse DeLange (43), Model Kim Riekenberg (26), Boxer Simon Zachenhuber (22) und Sängerin Vanessa Neigert (28).

Bilderstrecke zum Thema

Let's dance 2021: Das sind die Teilnehmer

Ab dem 24. Februar 2021 wird wieder getanzt - und wieder mit vielen neuen Gesichtern! Von Jan Hofer bis Rurik Gíslason sehen wir 14 Teilnehmer auf der Tanzfläche. In dieser Bildergalerie sehen sie alle Berühmtheiten in Let's Dance 2021!


Ex-FCN-Profi schwingt nun das Tanzbein bei Let's Dance

Der Rurik Gislason? Ja genau, der Rurik Gislason, der einst für den 1. FC Nürnberg auflief und vor kurzem seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt hat, um sich anderen spannenden Projekten zu widmen. Beim Club war der Isländer aber weniger für seinen guten Fußball bekannt, als für sein gutes Aussehen. Spätestens seit der Fußball-WM 2018 ist der Ex-FCN-Star deshalb vielen ein Begriff, aber eben nicht wegen seiner Leistung in der Partie gegen Argentinien (1:1), bei der er eingewechselt wurde. Vor dem WM-Spiel hatte Gislason auf Instagram ganze 30.000 Follower, danach jede Menge mehr - mittlerweile sind es zirka 768.000 Abonnenten. Unter dem #sexyrurik, der mittlerweile über 5800 Beiträge hat, tauschten sich seine neuen und frenetischen Fans aus und himmelten den Angreifer an.

Den letzten medialen Aufschrei um den Ex-Fußballer gab es im vergangenen November als publik wurde, dass Gislason nach dem WM-Spiel sogar eine Anfrage einer Frau erhalten hatte, ob er ihr "Sperma spenden wolle".


Grüß Gott, Gislason! Ein Island-Import für den FCN


Mit der Teilnahme am TV-Format dürfte nun eines der Geheimnisse um den Ex-Fußballer gelüftet sein, denn beim bekanntwerden seines Karriereendes wurde unter anderem eine Fernseh-Show in Deutschland als eines der spannenden Projekte genannt. Es handelt sich also um Let's Dance bei RTL. Eine gute Figur wird Gislason dabei alle mal machen, da braucht sich wohl niemand sorgen.

dpa, end

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama