12°

Freitag, 25.09.2020

|

zum Thema

Kommentar: Kirche verliert an Bedeutung - und muss sich wandeln

Grund für Austritte ist eine tiefere Glaubenskrise - 06.08.2020 14:58 Uhr

Die protestantischen Leitsätze zur Zukunft der Kirche sind in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Sie nehmen unumwunden zur Kenntnis, dass die zurückgehende Akzeptanz der Kirche nicht etwa allein eine Folge der Aufdeckung von Missständen innerhalb ihrer Mauern ist. Die Menschen kündigen ihre Mitgliedschaft auch nicht auf, weil sie ein paar Euro Steuern sparen können. Auch wenn das selten offen so ausgedrückt wird: Grund ist eine tiefere Glaubenskrise. Im Gegensatz zu den deutlich goldeneren Zeiten der Kirchenbindung früherer Jahre fühlen sich Menschen, die von Zweifeln heimgesucht werden, allerdings kaum noch aufgerufen, diese zu überwinden. Es gibt Lösungen außerhalb der Kirche.


Hunderte Stellen in bayerischen Kirchen weniger - auch in Franken


Daher sei die Frage nach ihrer Zukunftsperspektive eine geistliche, heißt es im Vorwort des Papiers. Das ist eine vollkommen richtige Erkenntnis. Welche Schlüsse daraus zu ziehen sind, lehrt der Osten Deutschlands, wo Christen aus historischen Gründen bis heute in der Minderheit geblieben sind. Dort ist die Diskussion schon sehr viel weiter. Erst die Not, die nun auch im kirchlichen Westen heranwächst, lehrt halt Veränderung.


Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

49

49 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik