10°

Montag, 23.09.2019

|

zum Thema

Kostenlose Bahnfahrten für Soldaten sind falsches Signal

Dass auch andere Gruppen auf den Zug aufspringen, war absehbar - 22.08.2019 17:24 Uhr

Dass auch andere Gruppen auf den Zug aufspringen, war absehbar: Der Paritätische Gesamtverband fordert nun auch kostenlose Bahnfahrten für Menschen, die freiwilligen sozialen Dienst leisten. Würden Politik und Bahn jedoch auch diesen Wunsch erfüllen, dann wäre eine Kettenreaktion die Folge. Denn was passiert, wenn dann auch noch andere Berufsgruppen wie zum Beispiel Altenpfleger oder Krankenschwestern sowie Ehrenamtliche kostenlose Bahnfahrten fordern? Verdient haben die es auch. Aus wirtschaftlicher Sicht ist dies jedoch unmöglich, weil es nicht finanziert werden kann.

Die Entscheidung, dass Soldaten kostenlos Bahn fahren dürfen, sorgt daher zu Recht bei einem Großteil der Bevölkerung für Unmut. Denn finanziert wird dies von den Steuerzahlern und den normalen Bahnfahrern. Und warum soll die Pflegerin, die ihr Ticket selbst zahlen muss, die Kosten für die Bahnfahrten der Soldaten mitfinanzieren?

 

  

Kerstin Freiberger

10

10 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik