Verdauung bei Senioren

Flohsamenschalen können bei Verstopfung helfen

5.5.2022, 17:01 Uhr
Flohsamenschalen sollte man mit genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Nur so können sie gut aufquellen und ihre Wirkung entfalten.

© Zacharie Scheurer/dpa-tmn Flohsamenschalen sollte man mit genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Nur so können sie gut aufquellen und ihre Wirkung entfalten.

Bei Verstopfung können Flohsamenschalen die Verdauung wieder in Schwung bringen. Bei leichteren Fällen sollte man täglich ein bis zwei Teelöffel Flohsamenschalen in ein großes Glas Wasser einrühren, berichtet die Zeitschrift "Senioren Ratgeber" (Ausgabe 05/2022). Die Mischung wird dann schluckweise, aber rasch ausgetrunken. Wichtig: Danach sollte man ein weiteres Glas Wasser zu sich nehmen.

Flohsamenschalen quellen durch Flüssigkeit auf und vergrößern so die Stuhlmenge. Zudem schmieren sie den Darm, was den Stuhlgang zusätzlich erleichtert. Ganze Flohsamen haben der Zeitschrift zufolge die gleiche Wirkung, aber viel mehr Kalorien. Möglicher unerwünschter Nebeneffekt: Sowohl Flohsamen als auch Flohsamenschalen können Blähungen verursachen.