Mittwoch, 03.03.2021

|

zum Thema

Entwarnung: Bezirksklinikum Ansbach geht nicht von Massenausbruch aus

Mehr als 300 Personen warten noch auf ihr Testergebnis - 18.01.2021 17:12 Uhr

Erste Entwarnung am Bezirksklinikum in Ansbach: Reihentests haben ergeben, dass es keinen Corona-Massenausbruch unter den Beschäftigten gegeben hat. Die Ergebnisse von mehr als 300 Patientinnen und Patienten stehen allerdings noch aus, wie das Klinikum am Montag mitteilte. Diese sollen am Dienstag vorliegen.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

Ab Montag gilt in Bayern beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


In der vergangenen Woche waren 33 Patienten und 29 Mitarbeitende positiv getestet worden. Bei den Reihentests wurden nun bei 34 der rund 740 Beschäftigten der Psychiatrischen Klinik und der geriatrischen Rehabilitation eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen. Diese befinden sich in Quarantäne. In fünf bis sieben Tagen sollen alle Mitarbeitenden der betroffenen Stationen zur Sicherheit erneut getestet werden.

dpa/ck

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach