Betrugsmasche über WhatsApp: Antworten Sie auf keinen Fall auf diese Nachricht!

11.12.2020, 12:42 Uhr

Immer wieder versuchen Betrüger mit fiesen Tricks auf WhatsApp ihr Glück, aktuell häufen sich die Fälle einer neuen Betrugsmasche. Bereits Anfang des Jahres wurden viele WhatsApp-Nutzer von einer Nachricht verunsichert, mit deren Hilfe Hacker Konten übernehmen können. Auch dieses Mal droht der Verlust des eigenen Accounts.

So verschaffen sich Hacker Zugriff auf ein Konto

Die 45-jährige Kathrin B. aus Hamm gehört zu denjenigen, die bereits auf den unscheinbaren Text hereingefallen sind. Erhalten hat sie ihn nicht von einer unbekannten Nummer, sondern vom Kontakt einer guten Freundin, wie sie dem Westfälischen Anzeiger sagt.

Wörtlich lautet die Nachricht: "Hallo, sorry, ich habe dir versehentlich einen 6-stelligen Code per SMS geschickt. Kannst du ihn mir bitte weitergeben? Es eilt." B. Tatsächlich erhielt sie kurz darauf eine SMS mit besagtem Code. Der Name des Absenders: WhatsApp.

WhatsApp: Was tun, wenn der Account gehackt wurde?

Sie leitete den Code weiter und erhielt sogar noch eine Antwort von ihrer vermeintlichen Freundin. Deren Account war zu diesem Zeitpunkt schon längst gehackt. Auch B. verlor daraufhin den Zugriff auf ihr Konto, erhielt in der Nacht sogar Anrufe von unbekannten Nummern und weitere SMS.

Am einfachsten wehren Sie diesen Hackerangriff natürlich ab, indem Sie nicht auf die Nachricht antworten und die entsprechende SMS löschen. Sollte es dafür schon zu spät sein, versuchen Sie Ihre Kontakte noch rechtzeitig zu warnen - entweder per Direktnachricht oder gleich im WhatsApp-Status, damit es alle schnell sehen können.

Konsultieren Sie anschließend diese Website von WhatsApp, um das Konto wieder entsperren zu lassen. Nun sollten Sie wieder vollen Zugriff auf ihren Account haben.

Der Messengerdienst bietet seinen Usern ein beliebtes Feature: WhatsApp macht den Dark Mode möglich. Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie die Funktion aktivieren.

Zudem plant WhatsApp aktuell mit drei Neuerungen, die viele User schon seit langem fordern. Bereits eingeführt wurde das Kursiv- und Fett-Schreiben bei WhatsApp. Hier zeigen wir Ihnen, wie es funktioniert.

Keine Kommentare