Millimeterarbeit mitten in der Nacht: Die A3 hat eine neue Brücke bekommen

30.11.2020, 10:02 Uhr
Mithilfe modernster Spezialtechnik wurde die mehr als 40 Meter lange Stahlkonstruktion im Ganzen eingesetzt.

Mithilfe modernster Spezialtechnik wurde die mehr als 40 Meter lange Stahlkonstruktion im Ganzen eingesetzt. © Foto: Torsten Hanspach

Die Maßnahme ist notwendig, da die Durchfahrtbreite der bisherigen Brücken für die verbreiterte Autobahn nicht ausreicht.

Nach nur dreimonatiger Bauzeit waren die Arbeiten an der Verbindungsstraße zwischen Elsendorf und Buchfeld nahe der Rastanlage Steigerwald soweit vorangeschritten, dass die neue Brücke am Wochenende eingesetzt werden konnte.

Mit modernster Spezialtechnik sollte die über 40 Meter lange Stahlkonstruktion im Ganzen eingesetzt werden, um die Verkehrsbehinderungen auf eine Nacht zu beschränken.

Unter den kritischen Blicken der Bautechniker, aber auch einiger der Kälte trotzenden, neugierigen Anwohner, justieren die Experten einer belgischen Spezialfirma die Brücke exakt in die richtige Montageposition. In den nächsten Tagen werden die Verbindungen noch durch Beton verstärkt.

Im Frühjahr soll die erneuerte Querung über die A3 für den Verkehr freigegeben werden.

Bereits im Juli war eine Brücke zwischen Röttenbach und Niederlindach abgerissen worden.

5 Kommentare