-1°

Freitag, 23.04.2021

|

zum Thema

FFP2 wiederverwenden: Mit diesen Methoden desinfizieren Sie Ihre Maske sicher

Backofen hilft, Maske wieder aufzubereiten - 22.01.2021 14:29 Uhr

Sich mit ausreichend FFP2-Masken einzudecken kann schnell ins Geld gehen - das haben in den vergangenen Tagen Millionen Bayern gemerkt. Mit der Verkündigung, dass im Freistaat nun eine FFP2-Pflicht gelte, waren die Preise bei vielen Händlern sprunghaft angestiegen. Mittlerweile gibt es wieder günstigere Angebote

FFP2 wieder verwenden: So desinfizieren Sie Ihre Maske sicher

Die meisten FFP2-Masken sind von ihren Herstellern klar gekennzeichnet: Sie sind nicht wieder verwendbar. Kann man die Maske dennoch mehrmals tragen, ohne das sie ihre Schutzfunktion verliert?


So erkennen Sie gefälschte FFP2-Masken sofort


Ja, sagt eine Forschergruppe der Fachhochschule Münster und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Im Auftrag des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) haben sie Verfahren untersucht, durch die sich das Infektionsrisiko bei einer erneuten Nutzung der Masken deutlich reduzieren lässt.

FFP2-Maske im Backofen desinfizieren: Achten Sie auf die richtige Temperatur

Die Wissenschaftler empfehlen zwei Methoden: Das Wiederaufbereiten im Ofen und das Lufttrocknen.

Bei der Ofenvariante, die nicht für formstabile Modelle mit Körbchen oder Masken mit Ventil taugt, kommen die Masken für eine Stunde auf einem Rost bei 80 Grad Ober- und Unterhitze in die Röhre. Anhaftende Sars-CoV-2-Viren können dadurch den Forschern zufolge vollständig "inaktiviert" werden.

Allerdings muss man es bei der Temperatur genau nehmen. Ist es zu heiß, kann das Material Schaden nehmen. Ist es zu kalt, überleben anhaftende Viren womöglich.

Zweite Methode dauert länger - ist aber denkbar einfach

Die zweite Variante ist um einiges einfacher: Hier wird die Maske einfach an der trockenen Luft gelagert. Um das hygienisch perfekt zu machen, braucht es der Studie zufolge sieben FFP2-Masken, für jeden Wochentag eine. Denn eine Maske sollte eine Woche trocknen – dann sei die mögliche Viruslast auf ein vertretbares Maß minimiert.


Darum gilt die FFP2-Maskenpflicht nicht überall in Bayern


Wichtig: Küche oder Bad eignen sich nicht, um die Masken zu trocknen, so die Forscher. Die Luft in diesen Räumen sei zu feucht. Die Forscher empfehlen, die Masken zum Beispiel an einem Haken oder Nagel an der Wand aufzuhängen.

Schutz vor Corona: So oft können FFP2-Masken wieder verwendet werden

Egal, ob Ofen oder Trocknen im Zimmer: Spätestens nach dem fünften Mal Wiederaufbereitung sollte die FFP2-Maske in den Müll wandern. In der Waschmaschine haben die Masken dagegen nichts zu suchen. Das senkt laut Tüv Nord das Schutzniveau. Kochtopf, Mikrowelle, Spülmaschine oder UV-Lampe sind ebenfalls ungeeignet.


Chefarzt im Interview: FFP2-Masken müssen richtig sitzen


Und für alle Maskentypen gilt die Regel: Sobald sie durchfeuchtet sind, sollte man sie tauschen - und außerdem nach der Nutzung nicht mit anderen Gegenständen in Kontakt bringen, um diese nicht womöglich mit Viren zu kontaminieren. Am Kleiderhaken zwischen den Winterjacken sollten die Masken also nicht trocknen.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

In Bayern gilt beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


trk/dpa

18

18 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region