Donnerstag, 04.03.2021

|

zum Thema

Ab sofort: Nürnberger müssen bei Behördengängen OP- oder FFP2-Maske tragen

Andere Mund-Nase-Bedeckungen sind nicht mehr zulässig - 27.01.2021 16:34 Uhr

Die Stadt Nürnberg hat bekannt gegeben, dass ab jetzt bei Behördengängen entweder eine FFP2-Maske, oder ein medizinischer Mund-Nase-Schutz, auch bekannt als blau-weiße OP-Maske getragen werden muss. Diese müssen dem Standard für Medizinprodukte DIN EN 14683 entsprechen, heißt es in der Pressemitteilung. Schals, Tücher oder Alltagsmasken reichen fortan also nicht mehr aus. Auch die Beschäftigten der Stadtverwaltung würden im Dienstbetrieb nur noch medizinische Mund-Nasen-Schutz-Masken tragen, informiert die Stadt.


Vergünstigte FFP2-Masken: Gutscheine lassen auf sich warten


In besonderen Arbeitssituationen werden zudem FFP2-Masken verwendet, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Die Masken sollen einen selbst und andere besser vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

Ab Montag gilt in Bayern beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.


mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg